Genthin l Am Sonntag, 27. Dezember, 16 Uhr wird in der St. Trinitatiskirche das traditionelle Konzert zwischen den Jahren erklingen. Als Solist an der Orgel wird Erik Hoeppe aus Berlin erwartet. Seit seinem sechsten Lebensjahr ist Berliner Erik Hoeppe an den Tasten zuhause. 16 Jahre lang erhielt der zweifache Vater Klavier- und Orgelunterricht, was sich an ersten und zweiten Preisen bei „Jugend Musiziert“ zeigte. 2011 schloss er sein Kirchenmusikstudium an der Berliner Universität der Künste ab. Neben seiner Tätigkeit als Klavier- und Orgellehrer ist er freiberuflich für Berliner Kirchengemeinden als Organist tätig. Auch bei der „Fête de la musique“ ist er vertreten. Seit 2013 ist er Initiator der Konzertreihe „REF(o)RGELN“ an der Reformationskirche in Moabit.

Beim Konzert in Genthin sind neben Klassikern wie Johann Sebastian Bachs „In dulce jubilo“ auch moderne Musik wie „Bohemian Rhapsody“ der Rockband Queen um den 1991 verstorbenen Sänger Freddy Mercury zu hören. Das Konzert wird gemeinsam von Kirchengemeinde und Kunstverein organisiert. Karten zum Preis von sieben Euro gibt es nur am Eintritt.