Verbrechen

Bluttat in Parey - Großeltern des Getöteten sprechen am Hochzeitstag über ihren Enkel

Ein 32-Jähriger starb in der vergangenen Woche nach einem Messerstich. Seine 39-jährige Ehefrau ist tatverdächtig und sitzt in Untersuchungshaft. Für die Großeltern des Mannes ein schwerer Schicksalsschlag - ausgerechnet vor ihrer Goldenen Hochzeit.

Von Oliver Gierens 28.09.2022, 13:59
Sie halten auch in schweren Zeiten zusammen: Die Großeltern des getöteten Mannes aus Parey feierten ihren 65. Hochzeitstag.
Sie halten auch in schweren Zeiten zusammen: Die Großeltern des getöteten Mannes aus Parey feierten ihren 65. Hochzeitstag. Foto: Oliver Gierens

Jerichower Land - Eigentlich sollte es eine große Feier werden - denn dieses Datum schaffen nur wenige Ehepaare. 65 Jahre ist das Paar aus dem Jerichower Land verheiratet, hat über ein halbes Jahrhundert gemeinsam durchgestanden. Doch kurz vor der Eisernen Hochzeit traf die beiden der wohl schlimmste Schicksalsschlag in ihrem langen gemeinsamen Leben: Der Enkel in Parey wurde am vergangenen Donnerstag getötet, dringend tatverdächtig ist die eigene Ehefrau. Sie sitzt derzeit wegen Verdachts auf Totschlag in Untersuchungshaft.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.