Feuerwehr-Mammuteinsatz

Brandstifter steckten vermutlich ein Drittel Hektar verdorrten Nadelwald bei Genthin an

Einen Mammuteinsatz bewältigen Feuerleute im Raum Genthin. Zwei Waldbrände, vermutlich Brandstiftung, eine Anforderung zur Transportunterstützung und ein Brand, der doch keiner war, kamen zusammen.

Von Susanne Christmann Aktualisiert: 19.08.2022, 17:55
Insgesamt mussten die Feuerwehrleute einen Hektar Nadelwald zwischen Genthin und Nielebock löschen.
Insgesamt mussten die Feuerwehrleute einen Hektar Nadelwald zwischen Genthin und Nielebock löschen. FFW Genthin/Michael Voth

Genthin - Vermutlich Brandstifter haben am Donnerstag im Waldgebiet zwischen Genthin und Nielebock für einen Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehren und für die Sperrung der Kreisstraße 1196 gesorgt. Wie Michael Voth, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Genthin mitteilt, sei die Feuerwehr zunächst gegen 11 Uhr nach Nielebock gerufen worden. Dort brannten 20 Quadratmeter Waldfläche. Die seien zügig gelöscht worden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.