Trasse

DDR-Gasleitungsbau: „Trazniks“ feiern ihr Wiedersehen

Zum achten Mal treffen sich die „Trazniks“, die Trassenbauer der „Drushba-Trasse“, der „Trasse der Freundschaft“ und der „Erdgastrasse“ am Zabakucker See. Bei dem Wiedersehen werden 400 Männer und Frauen erwartet.

Von Thomas Skiba 24.05.2022, 13:42
Leon Ruhloff und Cornelia Borner vom Touristenzentrum Zabakuck nehmen „Traznik“ Frank Homann (r.) in Empfang.
Leon Ruhloff und Cornelia Borner vom Touristenzentrum Zabakuck nehmen „Traznik“ Frank Homann (r.) in Empfang. Foto: Thomas Skiba

Zabakuck - Endlich ist es wieder so weit. Zum achten Mal treffen sich die „Trazniks“, die Trassenbauer der „Drushba-Trasse“, der „Trasse der Freundschaft“ und der „Erdgastrasse“ am Zabakucker See und wollen ihr Wiedersehen feiern und auf alte Zeiten anstoßen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.