Derben l „Wir können insgesamt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück blicken“, machte Thomas Rzepka deutlich. Daran hatten auch die Sponsoren ihren Anteil. Der Sportanglerverein zählt aktuell 100 Mitglieder: 78 Erwachsene, elf Kinder und Jugendliche, zehn passive und ein Ehrenmitglied. Im Jahr 2019 konnten vier Erwachsene und fünf Nachwuchsmitglieder gewonnen werden.

Gut angenommen durch die Bürger wurden die Veranstaltungen am Anglerheim. Dazu gehörten das Osterfeuer und das Herbstfest. Thomas Rzepka: „Das erstmals ausgetragene Herbstfest fand eine hohe Beteiligung und ein gutes Feedback.“ Die jährliche Schutenfahrt mit den Mädchen und Jungen der Derbener Kita „Elbschlümpfe“ wurde mit Freude angenommen. Der Deichbau werde sich, so der 2. Vorsitzende, noch mindestens bis November 2020 hinziehen. Im Rahmen von Natura 2000 bleibt für die Bürger, die im Besitz der „Gelben Karte“ sind, die Befahrbarkeit bis zum 31. Dezember 2020 bestehen. Bemängelt wurde die Teilnahme an den Hegefisch-Veranstaltungen. Im Schnitt waren lediglich sieben bis zehn Mann vor Ort. Thomas Rzepka: „Auch die Beteiligung an den Arbeitseinsätzen lässt zu wünschen übrig. Lasst Euch bitte blicken.“

Im zurückliegenden Jahr wurde, zum Teil mit Unterstützung von Sponsoren, der Gemeinde und der Ortschaft, ein neuer Motor und neue Bänke für die Schute angeschafft. Die Steganlage am Anglerheim wurde erweitert und ist mittlerweile auch abgenommen.

Erstes Angelcamp für den Nachwuchs

Die Nachwuchsangler um ihren Jugendwart Michael Grams führten im Jahr 2019 vier Hegefischen und das Angeln in Wüstenjerichow durch. Michael Grams: „Die Beteiligung war gut, ist aber ausbaufähig. Wir streben eine 80- bis 90-prozentige Beteiligung an.“ Zum ersten Mal wurde wurde für die Jugend ein Angelcamp organisiert und durchgeführt. Dazu wurden auch die Eltern eingeladen. „Im nächsten Jahr wird es wieder ein Angelcamp geben“, erklärte Michael Grams. Zur finanziellen Unterstützung kam der Erlös bei der Teilnahme am Lichterfest der Ortschaft Derben der Jugendarbeit zugute.

Außerdem wurde eine Schrottaktion durchgeführt.

Keine Beanstandungen gab es durch die Kassenprüfer. Die Revisionskommission empfahl die Entlastung des Vorstandes, dem die Mitglieder einstimmig zustimmten. Auch der vorgeschlagene Veranstaltungs- und Arbeitsplan für 2020 wurde von den Anwesenden einstimmig befürwortet.

Ehrungen

Pokalgewinner bei der Jugend wurde Fabian Schenk vor Noah Mewes und Mark Unger. Bei den Erwachsenen holte sich Benno Steindorf den ersten Platz vor Eyk Sassor und Wolfgang Rübenhahn. Letzterer durfte auch den Raubfisch-Pokal entgegen nehmen.