Mützel l Mützels Heimatverein um dessen Vorsitzende Ramona Zimmermann hat ein Veranstaltungsformat ausgetüftelt, das sich an alle Hausfrauen und Hausmänner richtet, die Früchte und Gemüse aus dem eigenen Garten nach eigenen Rezepten auf den Küchentisch der Familie bringen wollen. Der Heimatverein hat ihm den Namen „Herbstbrunch“ gegeben. Dieser soll am Sonntag, 13. Oktober, von 10 bis 14 Uhr am „Preußenhaus“ seine Premiere erleben.

Gemeinsames Verkosten

„Wir wollten einfach einmal etwas Neues auf die Beine stellen und damit möglichst viele Leute erreichen“, erklärt Ramona Zimmermann und geht auf die Idee des „Herbstbrunches“ näher ein: „Die Besucher des Brunches sollten die verschiedensten Speisen, hergestellt aus selbst angebauten Produkten, gemeinsam verkosten.“ Schön wäre es, wenn die Gäste gleich das dazugehörende Rezept für Neugierige parat hätten und es so Nachahmer findet.

Die Vereinsvorsitzende betonte, dass der „Herbstbrunch“ nicht nur eine lokale Angelegenheit bleiben soll und sich damit nur auf die Mützeler beschränkt. „Willkommen sind kochbegeisterte wie kreative Gäste aus der gesamten Region.

Bilder

Heimisches Obst und Gemüse

„Der Heimatverein möchte mit einem solchen Brunch zeigen, was alles aus heimischem Obst, Gemüse, aber auch aus Kräutern gezaubert werden kann.“ So manches Rezept aus Omas Zeiten könnte bei diesem „Herbstbrunch“ wieder unter die Leute gebracht werden.

Vorstellbar wäre für Ramona Zimmermann, dass verschiedene Marmeladen, Gemüsesuppen, Pestos, Kräuteröle, Brotaufstriche auf Obst- oder Gemüsebasis, frische oder eingeweckte Salate zum Probieren aufgetischt werden. Dem Ideenreichtum seien keine Grenzen gesetzt. Die Vorsitzende des Mützeler Heimatvereins ist selbst eine leidenschaftliche Brotbäckerin und versteht sich bestens auf das Einwecken von Gurken und Tomaten. „Wenn man soviel davon hat, muss man eben sehen, wie sie verwertet werden können“, sagt die taffe Hausfrau.

Vereinsfrauen machen es vor

Die Vereinsfrauen um Ramona Zimmermann werden den Gästen des „Herbstbrunches“ nichts schuldig bleiben und zeigen selbst, was sie draufhaben. Sie geben den Startschuss für den „Herbstbrunch“ mit verschiedenen Suppen, selbstgebackenem Kuchen, verschiedenen selbstgebackenen Broten sowie Tomaten- und Kräuterbutter.

Auch Ortsbürgermeister Rüdiger Feuerherdt ist in die Vorbereitung des „Herbstbrunches“ eingebunden. „Ich begrüße die Initiative des Vereins, etwas Neues machen zu wollen. Das kann ich als Ortsbürgermeister nur unterstützen“, verleiht er der Premiere am 13. Oktober Rückenwind.

Basteln zu Halloween

Ein bisschen traditionell wird es beim Mützeler „Herbstbrunch“ allerdings trotzdem zugehen. Die Frauen des Heimatvereins wollen neben aller Kosterei auch mit den Kindern zu Halloween basteln. Zum Kürbisschnitzen sollten die Kinder allerdings Kürbisse mitbringen, hieß es.

Bei Rückfragen rundum den „Herbstbrunch“ steht Ramona Zimmermann telefonisch unter der Mobilnummer 0152/202021023 zur Verfügung.