Genthin l In der Karower Straße stieg eine Mutter aus ihrem Auto und vergaß den Fahrzeugschlüssel im Fahrzeug. Als die Frau die Fahrertür schloss und auf die Beifahrerseite zu Ihrem Kind gehen wollte, verriegelte sich plötzlich der Wagen. Das einjährige  Kind saß angeschnallt und eingeschlossen im Kindersitz auf der Rückbank.

Kind aus Auto befreit

Die alarmierten Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst verschafften sich durch das Einschlagen einer Seitenscheibe Zugang zum Fahrzeug und konnten so die Tür öffnen und das Kind befreien. Im Einsatz waren neun Kameraden mit zwei Fahrzeugen, sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen.

Am Sonntagmorgen um 8 Uhr alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehr Genthin zu einem Bodenlauffeuer an der Kreisstraße in  Richtung Karow. Am Hauptvorfluter brannten rund 20 Quadratmeter Waldboden. Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz nach dem Löschen des Feuers abgeschlossen werden. Vor Ort waren sieben Kameraden mit zwei  Fahrzeugen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bilder

Der letzte und auch kurioseste Einsatz ereignete sich am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr. An einem Verkehrszeichen am Wasserturm hing in knapp 4,5 Metern Höhe eine Schulbank über dem Gehweg. Es ist zu vermuten, dass die Schulbank in der Nacht vom Gelände des Kartoffelfestes entwendet wurde. Wie die knapp 20 Kilo schwere Bank allerdings auf das Verkehrszeichen kam, konnten sich die drei Kameraden, die das Verkehrshindernis mit Hilfe der Drehleiter beseitigen mussten, auch nicht erklären.