Genthin  l Bei dem Brand am Freitagabend in einem Wohnhaus an der Genthiner Dürerstraße verstarb ein 77- jähriger Mann Angaben der Polizei zufolge höchstwahrscheinlich an einer Rauchgasintoxikation. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei derzeit aus. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Die Alarmierung der Ortsfeuerwehren Genthin, Altenplathow, Parchen und Mützel erfolgte gegen 18.30 Uhr. Insgesamt waren 31 Feuerwehrleute vor Ort, darunter auch Atemschutzgeräteträger. Einsatzleiter Christian Hering lobte nach dem Einsatz das gute Zusammenwirken der Ortsfeuewerwehren, die umsichtig und professionell gearbeitet hätten.

Christian Hering sagte, dass sich dem Einsatz eine intensive Nachbesprechung angeschlossen habe.