Ausgrabungen

Genthiner Bismarck-Gymnasiasten buddeln mit bei Döbbelin

Archäologische Grabungen sind keine Schatzsuchen, auch für die Zwölftklässler des Bismarck-Gymnasiums nicht. Aber sie helfen mit, eine Bronzezeit-Siedlung am Computer wieder auferstehen zu lassen.

Von Susanne Christmann 20.11.2022, 15:17
Hanna Bensch und Clara Ritzke in Aktion auf dem Grabungsfeld bei Döbbelin.
Hanna Bensch und Clara Ritzke in Aktion auf dem Grabungsfeld bei Döbbelin. Foto: Susanne Christmann

Genthin - Ein straffer Wind fegt über das Grabungsfeld. Zusammen mit den einstelligen Temperaturen sorgt er für nicht gerade gemütliche Arbeitsbedingungen auf dem Grabungsfeld in Döbbelin bei Stendal. Hierhin, auf das Gebiet der späteren Bauarbeiten für die Nordverlängerung der Bundesautobahn 14, hat es Clara Ritzke, Hanna Bensch und ihre Mitstreiter aus dem Genthiner Bismarck Gymnasium verschlagen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.