DigitalPakt Schule

Grundschulzentrum Elbe-Parey wird technisch aufgerüstet

Grundschulzentrum in Güsen soll mit Tablets und WLAN-Technik ausgestattet werden

Von Bettina Schütze
Mit dem ?DigitalPakt Schule? wird in das Grundschulzentrum Elbe-Parey in Güsen ein digitales Zeitalter einziehen können.
Mit dem ?DigitalPakt Schule? wird in das Grundschulzentrum Elbe-Parey in Güsen ein digitales Zeitalter einziehen können. Foto: Gemeindeverwaltung Elbe-Parey

Elbe-Parey

Der Gemeinderat hat Bürgermeisterin Nicole Golz die Vollmacht für die Vergabe der erforderlichen Ausstattungsgegenstände und Leistungen für die Umsetzung der Fördermaßnahme erteilt. Grundlage ist das Medienbildungskonzept des Grundschulzentrums Elbe-Parey nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung entsprechend der erforderlichen Vergaberichtlinien. Gemäß Hauptsatzung der Gemeinde Elbe-Parey muss der Gemeinderat über den Abschluss von Bau- und Lieferverträgen in Höhe über 50.000 beschließen.

Insgesamt ist die Beschaffung und Einrichtung von aktiven Netzwerkkomponenten wie zum Beispiel WLAN-Access Points, großflächigen interaktiven Tafeln, Notebooktechnik und Peripheriegeräte wie Dokumentenkameras vorgesehen.

Insgesamt 60 Tablets werden eingerichtet

Für den individuellen Einsatz im Unterricht, entsprechend dem Medienbildungskonzept, sollen zwei Klassensätze Tablets, also insgesamt 60 Stück, angeschafft und auch eingerichtet werden, heißt es in der entsprechenden Begründung zum Sachverhalt.

Durch eine Bund-Länder-Vereinbarung ist der „DigitalPakt Schule“ im Mai 2019 in Kraft getreten. Damit soll den Schulträgern die Möglichkeit gegeben werden, Fördermittel für eine Anschub-Finanzierung abzurufen. Damit soll die digitale Infrastruktur an den Schulen verbessert werden. Zukünftig sollen im Unterricht digitale Medien eingesetzt werden.

Den etwa 40.000 Schulen in Deutschland stehen dafür fünf Milliarden Euro zur Verfügung. Damit kann zum beispielsweise die WLAN-Nutzung innerhalb der Schulen bis zum Klassenzimmer bewerkstelligt sowie stationäre Endgeräte wie interaktive Tafeln oder auch mobile Tablets für die Mädchen und Jungen angeschafft werden. Im Land Sachsen-Anhalt wurde für jeden Schulträger ein individuelles „DigitalPakt Schule“-Budget errechnet. Dieses steht den Schulträgern bis zum 30. April des kommenden Jahres zur Verfügung.

Pädagogisches Konzept für digitale Lernstrukturen

Die Gemeinde Elbe-Parey möchte mit diesen Mitteln die IT-Ausstattung des Grundschulzentrum in Güsen verbessern.

Ein passendes pädagogisches Konzept ist die Voraussetzung für den Aufbau der digitalen Lerninfrastrukturen. Dazu war eine Bestandsaufnahme der bestehenden und der benötigten Ausstattung, ein technisch-pädagogisches Einsatzkonzept sowie eine bedarfsgerechte Fortbildungsplanung für die Lehrkräfte erforderlich, wird im Sachverhalt weiter erklärt. In Zusammenarbeit von Verwaltung und Grundschulzentrum ist das Medienbildungskonzept im letzten Jahr aufgestellt worden.

Antrag für Fördermittel bereits gestellt

Damit konnte bereits die Antragstellung für die Fördermittel erfolgen. Für die Gesamtmaßnahme wurden im Rahmen einer Kostenschätzung zirka 120.000 Euro veranschlagt und im Haushalt diesen Jahres eingestellt.

Mit dem Fördermittelbescheid vom 17. Juni des vergangenen Jahres waren Gelder in Höhe von 106.662 Euro aus der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus dem „DigitalPakt Schule“ für die Gemeinde Elbe-Parey als Schulträger beschieden worden. Die Eigenmittel belaufen sich bei einem Fördersatz von 80 Prozent auf etwa 13.600 Euro.