Genthin l Durch den weiteren Ausbau der Geschwister-Scholl-Straße in Genthin kommt es ab heute erneut zu Veränderungen im Buslinienverkehr. Darüber informierte die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land. Demnach kann die Zentrale Haltestelle (ZH) dann nicht mehr bedient werden. Ersatzweise werden vier Haltestellen in der Seminarstraße eingerichtet. Auf den Linien 741, 742, 744, 746 und 750 kommt es bei den Fahrten ab Genthin zu Fahrplanänderungen, die aber nur die innerstädtischen Haltestellen in Genthin betreffen.

Haltestelle vor dem Krankenhaus bei Bedarf

 Die Haltestelle Krankenhaus kann von diesen Linien nur noch eingeschränkt und nur noch als Bedarfshaltestelle, über den Rufbus, bedient werden. Hier ist eine telefonische Anmeldung mindestens eine Stunde im voraus erforderlich.Die Stadtlinie 750 fährt, aus Richtung Bebelstraße kommend, erst zur ZH, dann zum Bahnhof und dann weiter in Richtung Gewerbegebiet Nord bzw. Altenplathow. Außerhalb der Stadt Genthin ändern sich die Fahrpläne nicht. Die Änderungen gelten voraussichtlich bis zum 30. November.

Im Winter soll es vorraussichtlich keine Bautätigkeit geben. Dadurch können Verkehrsteilnehmer mit einer Freigabe der Strecke über die Wintermonate rechnen, bis im März 2017 die abschließenden Arbeiten der Baumaßnahme beginnen. Nach der Beendigung wird sich die Schollstraße ähnlich präsentieren, wie die bereits ausgebauten Teile der Ortsdurchfahrt. Einige Zufahrts- und Kurvenbereiche werden etwas großzügiger gestaltet. Der Fußgängerüberweg vor der Feuerwehr wird in Richtung Bushaltestelle verlegt.