Genthin l Der Unfall wurde nach Angaben der Polizei durch ein Überholmanöver eines Volvos ausgelöst. Die Bergung eines Lkw-Anhängers sorgte für Verkehrsbehinderungen.

Beim Einscheren touchiert

Zwei mit Holzstämmen belandene Lkw waren auf der Bundesstraße 107 in Richtung Jerichow unterwegs. Auf Höhe der Wasserturmkreuzung, beide Lkw befanden sich auf der linken Fahrspur, wechselte plötzlich ein Pkw, parallel fahrend, von der rechten auf die linke Fahrspur, um zu überholen. Beim Einscheren stieß der Volvo gegen die vordere Fahrzeugseite des ersten Lkw. Der Lkw-Fahrer machte daraufhin eine Gefahrenbremsung. Der zweite Lkw-Fahrer hatte keine Chance darauf zu reagieren und fuhr auf den ersten Lkw auf.

Anhänger geborgen

Verletzt wurde bei dem Unfall nach Angaben der Polizei niemand, die Lkw-Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Auch der involvierte Volvo wurde beschädigt, der Fahrer wartete gemeinsam mit den weiteren Geschädigten auf die Polizei. Der Anhänger des ersten Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Während der Aufnahme des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen, die bis etwa 12.30 Uhr anhielten.