Genthin/Altenklitsche l „20 Schuss mit dem Kleinkaliber-Gewehr waren es beim parallel stattfindendem Gewehrpokal “, erklärt Peter Tietz vom Genthiner Schützenverein. Beim Zietenpokal haben die Sportler 40 Schuss, die Hälfte mit dem Kleinkaliber-Gewehr und 20 weitere mit der Pistole. „Wir hatten Gäste aus Burg, Plaue Haldensleben und Genthin“, zeigte sich die Vereinsvorsitzende Marion Martin zufrieden.

Auch die Genthiner Jägerschaft sei mit eigenen Teilnehmer mit von der Partie gewesen. Viel los war vor dem Schießstand im Schützenhaus. Dort las Uwe Meyer vom Gommeraner Schützenverein die Schießscheiben der Teilnehmer elektronisch ein. Angeschafft wurde die Maschine mit Unterstützung des Kreissportbundes, um die Auszählung zu erleichtern und für gerechte Auswertungen zu sorgen. „Die Maschine wertet sehr exakt aus, aber im Zweifel für den Schützen“, verriet er. „Da bin ich mal gespannt“, witzelte Olaf Kassner von der Plauer Schützengilde. Bei einer von seinen Scheiben scheiterte die Zählmaschine. Grund: Kassner hatte vier mal in die Mitte der Scheibe getroffen und damit vier mal die Höchstwertung zehn Punkte erreicht.

„Das ist eine echte Leistung“, lobte die Genthiner Vereinsvorsitzende. Allerdings reichte das Spitzenergebnis auf einer Karte nicht für eine Platzierung im vorderen Bereich. „Auf den anderen Scheiben waren ein paar nicht so gute Treffer dabei“, bedauerte der Plauer.

Am Ende holte sich Uwe Meyer den Gewehrpokal und Swinda Eggert aus Estedt (Gardelegen) den Zietenpokal. Benannt ist die Trophäe nach Hans-Joachim von Zieten. Er war einer der berühmtesten Reitergeneräle des 18. Jahrhunderts und enger Vertrauter des preußischen König Friedrich des Großen.

Aktion zum Reinschnuppern

Die Genthiner Schützen präsentieren sich ab diesem Monat mit einer neuen Aktion. Jeweils am zweiten und vierten Freitag im Monat (diesmal also der 14. und 28. September) bieten sie ein Schießen für Jedermann an. Zu den Terminen kann jeder ab 18 Uhr am Schießstand im Stadtkulturhaus sein Können am Luftgewehr versuchen. Fachlich begleitet werden die Abende von Mitgliedern des Genthiner Schützenvereins.

Auch die nächsten Veranstaltungen sind bereits in der Vorbereitung. Am 22. September wird das Kreispokalschießen ausgetragen. Am 29 September folgt der beliebte Firmenpokal, bei dem vier Mitarbeiter eines Unternehmens eine Mannschaft bilden und um die besten drei Platzierungen schießen.