Genthin l Bestens besucht war die Sporthalle an der Diesterweg-Grundschule. Eltern, Großeltern und Geschwister der Schüler sahen ein munteres Theaterstück über ein „Weihnachtsmann-Casting“, das in den Wochen vor den Ferien einstudiert wurde. Im Stück verbrachten der Weihnachtsmann und der Osterhase ihren Urlaub auf Hawaii.

Verdiente Auszeit

Doch am Ende der wohlverdienten Auszeit verpassten die beiden Geschenkebringer ihren Rückflug, da die Fluggesellschaft mal wieder streikt. Panik breitete sich bei den Wichteln aus, da sie damit rechnen mussten, dass es der Weihnachtsmann nicht pünktlich zum Weihnachtsfest zurück schafft. Denn dann gäbe es zum Fest keine Geschenke.

Die Wichtel überlegten, wie sie das Verteilen der Geschenke trotzdem hinbekommen. Ein Pfiffikus aus der Runde der Helfer hatte eine Idee: „Wir veranstalten ein Casting.“ Dazu erzählen sie den Teilnehmern allerdings, dass der Weihnachtsmann krank sei.

Bilder

Illustre Bewerberschar

Der Aufruf der Wichtel hat Erfolg: Zum Vorsprechen erscheint eine illustre Bewerberrunde: die Fee Bell, Spiderman, Bibi Blocksberg und ihre Freundin Tina, der Fußballer Joshua Kimmich, ein Pirat und Wilhelm, ein kleiner Junge, der den Weihnachtsmann besuchen wollte. Die Wichtel hatten sich einige Aufgaben überlegt: Die Teilnehmer mussten Geschenke einpacken, mit tiefer Stimme „Hohoho“ sagen und zu guter Letzt im Weihnachtsmanndress einen Schornstein herunterrutschen, um die Geschenke zu verteilen. Das alles konnte Bibi Blocksberg am besten. Aber da sie gleichzeitig mitbekam, dass der Weihnachtsmann in Wirklichkeit nicht krank ist, sondern im Urlaub feststeckt, holte sie ihn – „Hex Hex“ – mit einem Zauberspruch mal eben zurück. Als Dankeschön dafür durfte Bibi dem Weihnachtsmann beim Austeilen der Geschenke helfen, genau wie Wilhelm.

Viel Applaus

Die Kinder der Theatergruppe bekamen für ihre witzige Aufführung viel Applaus. „Im Vorfeld haben die Schüler viele eigene Ideen gesammelt und in die Handlung eingebaut“, erzählt Lehrerin Claudia Braunschweig, die als Leiterin der Theatergruppe fungiert. Unterstützt wurde die Aufführung vom Schulchor mit Liedern und Tänzen. Die 4. Klassen führten einen Tanz zum Lied „Jingle Bells“ auf und sangen das Lied „Santa Claus is coming to town“.

Trommelshow

Außerdem präsentierten Schüler auf der Gitarre, Flöte und Melodica verschiedene Lieder. Der Chor wurde von Lehrerin Arlette Heidemann geleitet. Lehrerin Brita Kienscherf hatte mit der Klasse 2 eine Trommelshow zum Titelsong des Filmes „Fluch der Karibik“ einstudiert. Die Technik wurde seitens des Lehrerkollegiums betreut. Dort liefen die Fäden bei Julia Schröder zusammen. Nach dem Konzert wurden die Gäste von Caterer Rainer von Ende mit Waffeln, Bratwurst und Glühwein verpflegt.