Weglaufen statt mitgehen

Theaterstück: Kinder in Güsen setzen sich mit dem Thema sexualisierte Gewalt auseinander

Kita- und Hortkinder in Güsen beschäftigen sich mit den Themen sexualisierte Gewalt und Mobbing. Vermittelt wurden diese in zwei Theaterstücken, die den Kindern aufzeigten, wie sie sich schützen können.

Von Bettina Schütze 19.08.2022, 11:00
Krümel ist dem bösen blauen Mann ausgeliefert, weil sie Angst hat.
Krümel ist dem bösen blauen Mann ausgeliefert, weil sie Angst hat. Foto: Bettina Schütze

Güsen - „Komm her und spiel mit mir. Dann bekommst du auch leckere Schokolade.“ Wie soll sich ein Kind verhalten, wenn eine ihm fremde Person dieses Angebot macht? Davon erzählt das Theaterstück „Geheimsache Igel“. Den Kita-Kindern aus Güsen, Hohenseeden, Derben, Parey und Bergzow sowie den Hortkindern der ersten und zweiten Klasse aus Güsen wurde auf eine kindgerechte Art und Weise vermittelt, wie sie sich zum Beispiel in solchen Momenten zu verhalten haben.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.