Genthin l Auch in diesem Jahr präsentieren die Genthiner Touristinformation und die Volksstimme die Riesen-Kartoffel-Olympiade. Der Sieger wird im Rahmen des 24. Kartoffelfestes im Volkspark gekürt und wird neben einem Geschenk auch 50 Euro erhalten. Auf den Zweitplatzierten warten 30 Euro und auf den Dritten 20 Euro als Prämie.

Mit großer Kartoffel mitmachen

Mitmachen kann jeder, der eine große Kartoffel geerntet hat. Die Rekord-Knollen können in der Touristinformation in der Dattelner Straße 1 abgegeben werden. Dort werden die Kartoffeln gewogen und mit dem Namen des Besitzers versehen. Damit nimmt der Erdapfel automatisch am Wettbewerb teil.

Bis zum Kartoffelfest wird die Volksstimme regelmäßig über den aktuellen Stand des Wettbewerbs informieren. Beim Kartoffelfest wird eine Jury alle Knollen offiziell wiegen. Nach dem Kartoffelschälwettbewerb am Sonnabend, 16. September, um 15 Uhr werden die Platzierungen bekannt gegeben und der Kartoffel-Olympiasieger gekürt.

In Schlagenthin wachsen die größten Kartoffel

Im vergangenen Jahr gewann Rüdiger Schnapp aus Schlagenthin. Er hatte eine Knolle mit einem Gewicht von 1440 Gramm abgegeben und konnte sogar noch ein wenig Kartoffelkunde mitliefern. „Die Sorte heißt Agria“. Diese Kartoffel werde sehr groß. Oft wird die mehlig kochende Knolle zu Chips und Pommes verarbeitet.

Auf dem zweiten Platz reihte sich ein weiterer Schlagenthiner ein. Horst Blasius hatte eine Knolle mit 1102 Gramm ins Rennen geschickt. Auf dem Bronzerang landete Reinhard Dietze aus Wilhelmsthal, dessen olympische Kartoffel immerhin noch 623 Gramm auf die Waage brachte. Nun ist der Start für eine neue Runde im Kartoffelgewichtswettbewerb gegeben. Wir hoffen auf viele Teilnehmer beim Traditionswettbewerb und wünschen allen Gärtnern viel Glück bei der Kartoffelernte.