Genthin l Traditionelles und Neues wird in diesem Jahr auf dem Genthiner Weihnachtsmarkt verbunden. „Wir haben ein vielfältiges Programm mit weihnachtlichen Momenten und modernen Elementen zusammengestellt“, verspricht Marina Conradi, die die Veranstaltung für die Stadt koordiniert. Am Freitagnachmittag beginnt der Markt mit einem Theaterstück für Kinder im Rathaus. Ab 16 Uhr präsentiert das Jugendforum Genthin, Jerichow und Elbe-Parey ein zweistündiges Programm. „Mithilfe der jungen Leute und dem Programm „Demokratie leben“ ist es uns auch in diesem Jahr gelungen, den Freitag mit in den Weihnachtsmarkt einzubinden“, sagt Marina Conradi.

Gutes tun mit Spendenbaum

„Vorbeischauen lohnt sich“, heißt es seitens des Jugendforums. Die Moderation liegt in jungen Händen und wird von Anabell Guckuk und Sarah Eckold übernommen. Auf der Bühne gibt es dann Gesang, Breakdance, eine Trommelgruppe, Rezitationen, einen Poetry Slam und Instrumentalmusik. Zudem spielt die Jugendband „Grashalme“ der evangelischen Kirchengemeinde. „Wir werden auch wieder mit einem Spendenbaum vor Ort sein“, kündigt Ines Blachney, Betreuerin des jugendforums an. In diesem Jahr gehen die Spenden an den Verein von Familie Teske aus Schlagenthin, die den Verein und seine Ziele auch kurz auf der Bühne vorstellen werden. Ab 18 Uhr wird dann die Christmas Rocknacht mit der Pogo Rockband aus Belzig stattfinden.

Am Sonnabend gibt es ab 14 Uhr mit Tanz und Gesang unter anderem mit den Kinder des Hortes der Uhlandschule und des Tanz- und Turnschuppens. Ab 16 Uhr melden sich junge Künstler der Genthiner Musikszene. Zum einen das Musikduo „Law“ und die Schulband „Zeitdruck“. Vermittelt wurde dieser Auftritt durch den Auszubildenden der Stadtverwaltung Colin Grundt. „Er hat angefragt, ob es eine Auftrittsmöglichkeit gibt, da er selbst Teil des Gesangsduos ist und natürlich werde ich dann hellhörig“, erzählt Marina Conradi. So erleben die Weihnachtsmarktbesucher eine waschechte Premiere. Und es gibt noch weitere. Ab 18.45 Uhr steht Celina Hoffmann aus Stendal mit einem Gesangsprogramm auf der Bühne. Ab 20 Uhr spielt die Band „Inside of me“ aus Döbeln. „Erlebt uns mit einem vierstündigen Mega-Programm auf dem Genthiner Marktplatz“, macht die Band Lust auf das Zuhören. Gespielt wird Pop und Rock von bekannten Vorbildern.

Bilder

Sängerinnen sorgen für Unterhaltung

Der Sonnabend steht ganz im Zeichen des Trubels in der Stadt. Denn in mehreren Geschäften gibt es den „Advent in Höfen“. So werden in der Musikschule O‘Brien (Große Schulstraße) ab 15 Uhr, Musikschüler für Unterhaltung sorgen. Außerdem sind die Sängerinnen von „Ice Cream“ und die Gruppe „Freebirds“ zu Gast.

Die Elbe-Havel-Werkstätten präsentieren Holzarbeiten. Ebenfalls um 15 Uhr öffnet Christianes Adventshof in der Brandenburger Straße. Dort gibt es eine Modenschau und einen Auftritt der Mützeler Kita-Kinder. Außerdem sind die Mitglieder des Tauchclubs „Edelkrebse“ vor Ort und sorgen für kulinarische Verpflegung. „Bei Bratwurst, Glühwein und weihnachtlicher Stimmung werden wir es uns gutgehen lassen“, kündigt Anne Ewert von den Edelkrebsen an.

Überraschung wartet auf Besucher

Gemütlich wird es auch im Genthiner Rad-Center, wo ab 17 Uhr ein Adventsstübchen eingerichtet ist. „Wir sind diesmal im Laden“, sagt Wolfgang Fischbach, der als singender Fahrradhändler zu hören sein wird. heimlig wird es bereits ab 12 Uhr auf dem Hof des „Black belt Centers“ in der Bahnhofstraße. Dessen Mitglieder haben sich in diesem Jahr etwas ganz Besonders einfallen lassen. Um 15.30 und 17.30 Uhr wird der Weihnachtsmann mit großem Tross durch die Stadt reisen.

Eine Abordnung des Blasorchesters wird mit dabei sein und Mitglieder verschiedener Vereine. Wer sich anschließen möchte, kann sich noch im Black Belt Center melden.

Viele Aktionen auf Bühne

Am Sonntag ist das Blasorchester ab 14 Uhr mit einem Weihnachtkonzert auf dem Marktplatz zuhören. Außerdem gibt es viele Aktionen auf der Bühne.

Unter anderem die Prämierung der Weihnachtsbaumschmückaktion (16 Uhr, Auftritte der Mitglieder des Tanz- und Gesangszentrums Parey und ein gemeinsames Singen mit dem Weihnachtsmann um 18 Uhr. An den drei Tagen sind zudem viele Stände und Buden aufgebaut. Am Freitag präsentiert das Jugendhaus Thomas Morus eine Bastelaktion. Zum ersten Mal, ist am Wochenende die Küche der QSG vor Ort und kredenzt Pfann- und Spritzkuchen.

Am Sonnabend und Sonntag sind Abiturienten des Gymnasiums mit einem Kaffee- und Kuchenbuffet vor Ort. Auch die Mitglieder der Ortsgruppe der DLRG betreuen einen Stand.