Verkehrsstatistik

Weniger Verkehrsunfälle 2020 in Elbe-Parey

Hauptursache für Verkehrsunfälle in Elbe-Parey sind Wildwechsel

In Elbe-Parey wurden im vergangenen Jahr weniger Unfälle registriert als 2019. Symbolbild: dpa

Elbe-Parey bsc

Das Polizeirevier Jerichower Land hat das Verkehrsunfallgeschehen für das zurückliegende Jahr aufgearbeitet. Bei der Betrachtung der Zahlen zeigt sich für den Bereich der Gemeinde Elbe-Parey in vielen Fällen eine rückläufige Tendenz.

So ging die Zahl der Verkehrsunfälle gesamt von 19 im Dezember 2019 auf 15 im Dezember 2020 zurück. Innerhalb geschlossener Ortschaften wurden 2020 sechs Unfälle gegenüber acht im Jahr zuvor registriert. Auch außerhalb geschlossener Ortschaften sank die Zahl der Unfälle. Wurden im Dezember 2019 elf Unfälle registriert, waren es im Dezember 2020 neun.

Verkehrsunfälle mit Personenschaden gab es im Berichtszeitraum lediglich einen. Dieser ereignete sich außerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Im Jahr 2019 wurden noch vier Verkehrsunfälle mit Personenschaden gezählt. Einen davon gab es außerhalb geschlossener Ortschaften, drei innerhalb geschlossener Ortschaften.

Kein Unfall mit schwerem Personenschaden

Einen Verkehrsunfall mit schwerem Personenschaden musste die Polizei im vergangenen Jahr in Elbe-Parey nicht aufnehmen. Im Jahr 2019 gab es einen außerhalb geschlossener Ortschaften.

Leichtverletzt wurde bei den Verkehrsunfällen im Jahr 2020 eine Person. Zwei weniger als im Jahr 2019. Dieser Unfall geschah außerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Im Jahr 2019 ereigneten sich die Unfälle mit den drei Leichtverletzten innerhalb von geschlossenen Ortschaften. Dabei war eine Person über 65 Jahre alt.

Schwerstverletzte gab es im Jahr 2020 im Bereich der Gemeinde Elbe-Parey nicht. Im Jahr 2019 wurde einer außerhalb geschlossener Ortschaften registriert.

Erfreulich ist auch die Tatsache, das es weder 2020 noch 2019 eine getötete Person zu beklagen war.

Fast gleich geblieben ist die Zahl der Verkehrsunfälle mit Sachschaden in beiden Jahren. 2019 nahm die Polizei 15, im Jahr 2020 14 solcher Unfälle auf.

Außerhalb geschlossener Ortschaften wurden im Jahr 2020 acht, im Jahr 2019 zehn solcher Unfälle registriert. Sechs Verkehrsunfälle mit Sachschaden ereigneten sich im vergangenen Jahr innerhalb geschlossener Ortschaften. Im Jahr davor waren es fünf.

Als Hauptunfallursachen wurden im Jahr 2020 Wildunfälle mit einer Zahl zehn aufgenommen. Im Jahr 2019 lag diese Zahl bei neun. Im vergangenen Jahr war bei einem Unfall die Geschwindigkeit die Ursache. Bei einem weiteren ereignete sich der Unfall beim Ein- und Ausfahren. Im Jahr 2019 waren jeweils einmal der Abstand, eine falsche Straßenbenutzung, das Abbiegen sowie das Wenden/Rückwärtsfahren die Unfallursache.

Ein Fahrer entfernte sich im Jahr 2020 unerlaubt vom Unfallort. Im Jahr zuvor waren es noch zwei.