Anmeldungen werden entgegengenommen / Siegermarke aus dem Jahr 2012 mit 512 Ringen ist zu überbieten

Wer holt sich in diesem Jahr den begehrten Firmenpokal?

Von Simone Pötschke

Genthin/Altenklitsche l Freunde des Kleinkaliberschießens sollten sich Sonnabend, den 24. August, im Kalender anstreichen.

Der Genthiner Schützenverein trägt dann auf dem Schießstand Altenklitsche das Schießen um den Firmenpokal aus, an dem sich Mannschaften von Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen der Region beteiligen können. "Mitmachen kann jeder, der Spaß am Schießen hat, wir beschränken uns dabei nicht nur auf Teilnehmer um und aus Genthin", betonte Vereinschef Peter Tietz ausdrücklich.

Das Schießen um den Firmenpokal wird durch den Genthiner Schützenverein inzwischen zum fünften Mal ausgerichtet, diesmal allerdings im Rahmen der Klitscher Landpartie (Volksstimme berichtete).

Die Mannschaften, die sich zu einer Teilnahme entschließen, sollten jeweils vier Schützen zum Start anmelden, erklärt Peter Tietz eine der grundlegenden Voraussetzungen, um im Wettkampf dabei zu sein. In der Wertung wird das schlechteste Schießergebnis rausgerechnet. Geschossen werden 20 Schuss auf eine Entfernung von 50 Metern.

Bisher beteiligten sich etwa sieben bis acht Mannschaften an dem Wettbewerb. "Leider war noch nie eine Frauenmannschaft dabei, vielleicht klappt es in diesem Jahr", ist Peter Tietz zuversichtlich. Für Tietz ist durchaus vorstellbar, dass beispielsweise Teams der Stadtverwaltungen und anderer Institutionen bei dem Vergleich an den Start gehen.

Als Titelverteidiger tritt am 24. August das Team von IEA Roßdorf an, das im vergangenen Jahr mit 512 Ringen eine respektable Leistung vorlegen konnte. "Wir sind gespannt, ob dieses Resultat überboten werden kann", sagte der Vereinsvorsitzende.

Die Mitglieder des Genthiner Schützenvereins stellen sich für die Dauer des Wettbewerbes darauf ein, die Schützen auch verpflegen zu können.

Anmeldungen für die Teilnahme am Firmenpokal können abgegeben werden bei Peter Tietz, Große Schulstraße 46, Telefon (0 39 33) 82 20 56 oder im Internet über Email p-tietz@-online.de