Genthin l Für einen dritten Platz im Plakatwettbewerb zum Zukunftstag wurden die jetzigen Siebtklässler der Sekundarschule „Am Baumschulenweg“ ausgezeichnet.

Der Wettbewerb wurde gemeinsam vom Bildungsministerium und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Magdeburg ausgeschrieben. Einen Scheck über 250 Euro nahmen in der Schulaula stellvertretend für ihre Mitschüler Alexandra Yurchenko und Adriano Hinze aus den Händen von Staatsekretärin Eva Feußner (CDU) und Stephanie Klemmt von IHK entgegen. Neben Schülern und Lehrern waren Vertreter von Unternehmen und Institutionen anwesend, in deren Arbeitsalltag die Sekundarschüler hineinschnuppern durften. Unter ihnen weilte auch eine Seniorengruppe des Stilke-Heimes, zu dem die Sekundarschule seit Jahren enge Kontakte unterhält.

Eva Feußner unterstrich vor den Schülern die Bedeutung des Zukunftstages für die richtige Berufswahl. Schüler sollten mit dem Zukunftstag die Möglichkeit erhalten, sich auszuprobieren und sich für einen Beruf zu entscheiden, der zu ihnen passt und nicht die klassischen Rollenklischees von Mädchen- und Jungenberufen bedient. Schulleiterin Monika Reinhold nutzte die Preisverleihung, Monika Beudt, bei der die organisatorischen Fäden für die Durchführung des Zukunftstages zusammenlaufen, für ihr Engagement zu danken.

Das Preisgeld wollen die Schüler für eine Fahrt nach Magdeburg nutzen.