Langenstein l Weil ein Mann schnell reagierte, wurde am Sonnabend bei einem Wohnungsbrand in der Langensteiner Dorfstraße niemand verletzt. Der 31-Jährige Mieter war nach Polizeiangaben um 20.20 Uhr nach Hause gekommen, als er das Feuer in seiner Wohnung bemerkte. Er alarmierte sofort zwei weitere im Haus lebende Mieter und die Feuerwehr. Durch dieses schnelle Handeln kam es zu keinen Personenschäden, berichtet die Polizei.

Die Feuerwehren aus Halberstadt, Langenstein und Ströbeck waren mit rund 40 Kameraden und acht Fahrzeugen im Einsatz. Gegen 23.30 Uhr konnten die Feuerwehrleute wieder abrücken, berichtete am Sonntag Einsatzleiter Ingo Wetzel von der Halberstädter Wehr. Zur Brandursache konnten am Sonntag weder Polizei noch Feuerwehr Angaben machen. Die Untersuchungen laufen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 15 000 Euro.

Die betroffene Wohnung ist unbewohnbar, der 31-Jährige kann vorerst mit seiner Familie bei Verwandten und Bekannten wohnen. Die beiden weiteren Wohneinheiten können laut Polizei wieder genutzt werden. Eine ist allerdings durch den Qualm so stark verrußt, dass die Feuerwehr empfohlen hat, in dieser ebenfalls bis auf Weiteres nicht zu wohnen, sagte Wetzel.

Bilder