Hasselfelde l Auf rund 100 000 Euro schätzt der Fahrer eines Autokrans den Schaden, der bei einem Unfall an seinem Fahrzeug entstanden ist. Der Kran war am Sonnabendvormittag auf der B 81 zwischen Rotacker und Hasselfelde von der Straße abgekommen und einen Hang heruntergerutscht.

Bei dieser Aktion pflügte das Fahrzeug so tiefe Spuren in eine Wiese, dass dort ein gelbes Trassierband mit der Aufschrift "Kabel" sichtbar wurde. Ein Mitarbeiter der Avacon gab an, dass dort ein Stromkabel liegt, dieses aber augenscheinlich nicht beschädigt wurde. Dennoch werden am Montag dort Erdarbeiten zwecks Begutachtung der Stromleitung ausgeführt, teilte die Polizei mit.