Halberstadt l Auf vielen HEX-Bahnstrecken von und nach Halberstadt fahren derzeit nur Busse. Das hat Volksstimme-Leserin Marianne S. beobachtet. So sei auf den Linien nach Thale, Blankenburg, Goslar nur Schienenersatzverkehr unterwegs. Auf der Internetseite vom Harz-Elbe-Express seien nur „betriebliche Gründe“ für die Änderungen des Fahrplans angegeben.

Der Grund dafür sei der hohe Krankenstand im Unternehmen, sagt ein Sprecher des Harz-Elbe-Express‘. Anstelle der kranken Lokführer würden nun Subunternehmen mit Bussen die Strecken übernehmen. „Bislang gibt es keine größeren Verspätungen, alles funktioniert“, so der Sprecher weiter.

Zugausfälle bereits im März

Der Bus auf der Straße sei anfälliger für Staus als der Zug auf der Schiene. Für die kommenden Tagen rechne er damit, dass viele der erkrankten Kollegen in den Dienst zurückkehren. „Das wechselhafte Aprilwetter ist wohl schuld an der Erkältungswelle“, sagt der Mitarbeiter der Pressestelle.

Ende März war es zwischen Blankenburg und Halberstadt zu Zugausfällen und Verspätungen gekommen (Volksstimme berichtete). Nach der kurzfristigen Krankmeldung eines HEX-Lokführers konnte kein Kollege einspringen.

Zudem werde an einigen Stellen an den Schienen gebaut. Dies habe jedoch kaum Auswirkungen auf den Fahrplan, sagt der HEX-Sprecher. „Wir versuchen, frühzeitig über alle Abweichungen zu informieren.“ Die Änderungen im Fahrplan seien auf der HEX-Internetseite aufgelistet. Von Verspätungen infolge der ausgefallenen Stellwerke der Deutschen Bahn seien HEX-Züge nicht betroffen.