Halberstadt l Schon wieder ein Feuerwehreinsatz in der Halberstädter Theaterpassage. Das Außenlager des dortigen Lebensmittelmarktes stand am Dienstag gegen 22.50 Uhr komplett in Flammen. Die Bilanz nach ersten Erkenntnissen: 5000 Euro Sachschaden.  „Das gelagerte Gut ist durch die Einwirkung des Feuers komplett zerstört“, erläutert Bettina Moosbauer Polizeirevier Harz. Ein spezialisierter Kriminaltechniker ist zur Klärung der Brandursache im Einsatz, der Brandort wurde beschlagnahmt. Doch bereits jetzt gehen die Ermittler von vorsätzlicher Brandstiftung aus, so Bettina Mossbauer.

Der Grund für diesen Verdacht liegt auf der Hand: Es ist bereits der vierte Brand innerhalb eines halben Jahres gewesen. Jedes Mal war  das vier mal acht Meter große, von Zaunfeldern umfriedete Außenlager betroffen. „Zum ersten Mal brannte es am 1. Juni“, berichtet Torsten Bieneck, der Junior-Chef des Einkaufmarktes. „Das ist mutwillig. Vier Mal in so kurzer Zeit kann kein Zufall sein.“

Das Lager soll nun eine lückenlose Metallverkleidung erhalten. „Da kann niemand mehr etwas reinwerfen.“ Die Marktbetreiber tappen im Dunkeln, was den Hintergrund der Anschläge angeht. „Wenn wir das wüssten, wären wir schon weiter.“ Kleiner Trost für die Unternehmer: Der Marktbetrieb wurde aufgrund der Brände nicht beeinflusst.

Die Polizei bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise zu der Brandstiftung beziehungsweise zu den Tätern unter Telefon (0 39 41) 67 42 93.