Halberstadt (vs) l Das Gesundheitsamt des Landkreises Harz bestätigt am Donnerstag (Stand: 16. April, 14 Uhr) neun neue laborbestätigte Fälle im Harzkreis. Je einen Fall gab es in der Verbandsgemeinde Vorharz, in Halberstadt, in Osterwieck, in Ilsenburg, in Quedlinburg und Ballenstedt sowie drei neue Fälle in Wernigerode.

Damit steigt die Zahl der positiv getesteten Personen auf 105. In der Zentralen Anlaufstelle für Asylsuchende (Zast) in Halberstadt wurden 57 Personen positiv getestet. In der Summe ergeben sich somit 162 laborbestätigte Fälle im Landkreis Harz. Eine weitere Person in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion ist verstorben. Dabei handelt es sich um einen 41-jährigen Mann mit Vorerkrankung.

Nach Schätzungen des Gesundheitsamtes gelten, ausgehend von den Gesamtzahlen, mittlerweile 70 Personen als genesen. Angaben zur Genesung sind nicht meldepflichtig.

Somit ergibt sich für das Kreisgebiet (ohne Fälle in der Zast) folgende Verteilung der Fälle:

  • Ballenstedt 12 Fälle
  • Blankenburg 6
  • Falkenstein/Harz 2
  • Halberstadt 11
  • Harzgerode 4
  • Huy 1
  • Ilsenburg 7
  • Nordharz 13
  • Oberharz am Brocken 6
  • Osterwieck 10
  • Quedlinburg 17
  • Thale 15
  • Wernigerode 14
  • Vorharz 9

In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell 217 Personen.