Halberstadt (vs) l In der Nacht zum Ostermontag kam es zu einem Polizeieinsatz auf dem Gelände der Zentralen Anlaufstelle für Asylsuchende (Zast) in Halberstadt. Nach Hinweisen des vor Ort eingesetzten Sicherheitsdienstes drohten Provokationen zwischen zwei größeren Personengruppen, die in unterschiedlichen Wohnblöcken untergebracht sind, zu eskalieren. Dabei soll es auch zu körperlichen Übergriffen zwischen Einzelpersonen gekommen sein, in deren Folge zwei Personen leicht verletzt wurden.

Beide Gruppierungen sollen laut Polizeibericht versucht haben, an die Unterkünfte der jeweils anderen zu gelangen. Dabei wurden mittels Steinen und waffenähnlichen Gegenständen mehrere Fensterscheiben und Türverglasungen eines Wohnblocks beschädigt bzw. zerstört. Durch die Polizei und den Sicherheitsdienst konnten weitergehende Auseinandersetzungen verhindert werden.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verdachts des schweren Landfriedensbruches aufgenommen. In diesem Zusammenhang wurden mehrere Schlag- und Hiebwaffen sichergestellt. Um derartige Übergriffe künftig zu unterbinden, seien weiterführende Maßnahmen in Vorbereitung.