Halberstadt (vs) l Das Gesundheitsamt des Landkreises Harz meldet 66 neue Corona-Infektionen im Harzkreis seit Freitag. Davon am Samstag 48 und am Sonntag 18. (Stand: 29. November, 12 Uhr)

Dies betrifft vier Personen aus Ballenstedt, fünf Personen aus Blankenburg, drei Personen aus Falkenstein/Harz, 18 Personen aus Halberstadt, zwei Personen aus Harzgerode, eine Person aus der Gemeinde Huy, sechs Personen aus Osterwieck, vier Personen aus Quedlinburg, vier Personen aus Thale, drei Personen aus Wernigerode, eine Person aus Ilsenburg und zwei Personen aus der Verbandsgemeinde Vorharz. 13 Personen aus der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber wurden positiv getestet.

Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 1.006 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aktuell gibt es 197 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Derzeit befinden sich 893 Personen in Quarantäne.

Erneut Harzer Schulen betroffen

Von den gemeldeten Neuinfektionen waren auch wieder Schulen betroffen. In der Miriam-Lundner-Grundschule in Halberstadt wurde eine Lehrkraft positiv getestet, für 23 Schüler und drei Lehrer wurde Quarantäne angeordnet.

Zwei Schulen in Trägerschaft der Evangelischen Stiftung Neinstedt sind von einem positiven Test einer Lehrkraft betroffen. Für 84 Schüler und 13 Lehrer der Evangelischen Grundschule in Ilsenburg wurde Quarantäne angeordnet, in der Johannenschule Neinstedt betrifft das fünf Schüler und acht Lehrer.