Weihnachtsbäume aus dem HuyDer Herr der Bäume: Warum für den Anderbecker Frank Vogel das ganze Jahr Weihnachten ist

Große, kleine, dicke, dünne, weiche Nadeln oder pieksige, sattes Grün oder zartes Blau – Frank Vogel hat sie alle. Er ist der Herr der Weihnachtsbäume im Huy. Wann hier wieder selbst geschlagen werden kann und was dabei wichtig ist.

Von Maria Lang 30.11.2022, 07:42
Frank Vogel inmitten seiner nadeligen Zöglinge. An den kommenden beiden Advents-Wochenenden öffnet er wieder seine Flächen am Rande von Anderbeck.
Frank Vogel inmitten seiner nadeligen Zöglinge. An den kommenden beiden Advents-Wochenenden öffnet er wieder seine Flächen am Rande von Anderbeck. Foto: Maria Lang

Anderbeck - Was macht Weihnachten aus? Die Familie um sich zu haben, Geschenke, die nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringen, oft viel zu viel Essen – und sicher in den meisten Fällen ein Weihnachtsbaum. Im Gegensatz zu Plätzchen oder dem Weihnachtsbraten, die bei Bedarf und dem entsprechenden Fingerspitzengefühl recht schnell selbst hergestellt werden können, braucht ein Weihnachtsbaum schon ein wenig länger, bis er die gewünschte Form und Größe erreicht hat.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.