Quedlinburg/Blankenburg/Halberstadt l In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in drei Postniederlassungen in Halberstadt, Blankenburg und Quedlinburg eingedrungen und haben laut Polizei unter anderem einen Tresor mit Bargeld entwendet.

Tresor mit Bargeld entwendet

Wie Polizeisprecher Uwe Becker erklärte, gelang es den Tätern in Blankenburg, den Tresor aus dem Post-Gebäude an der Neuen Halberstädter Straße (B 81) zu schaffen und damit zu fliehen. Im Tresor selbst sollen sich mehrere hundert Euro Bargeld befunden haben.

Auch in der Post-Niederlassung im Halberstädter Gewerbegebiet In den Langen Stücken hatten die Täter zumindest punktuell Erfolg. Sie drangen auch dort gewaltsam ein und entwendeten aus Postfächern ebenfalls mehrere einhundert Euro Bargeld. „Über eventuell entwendetes Diebesgut in Quedlinburg liegen bislang keine Erkenntnisse vor“, so der Hauptkommissar zur Volksstimme. Unklar ist auch die Höhe des Schadens, der aufgrund des gewaltsamen Eindringens an den Gebäuden entstand.

Polizei prüft Parallelen

Die Polizei prüft nach den drei Einbrüchen in einer Nacht nicht nur Zusammenhänge zwischen diesen Taten, sondern auch Parallelen zur früheren vergleichbaren Fällen.

In den vergangenen Jahren ist es im Harz immer wieder zu Einbrüchen in Post- und Briefverteilzentren gekommen. Allein der Standort Groß Orden in Quedlinburg war immer wieder das Ziel von Einbrechern. Mal wurden gezielt Tresore, in denen Bargeld von Zustellungen gelagert wird, aufgebrochen oder entwendet. Mal wurden im großen Stil Paketsendungen in Transporter verladen und die Fahrzeuge entwendet. Später wurden die Bullis unweit des Tatortes gefunden – komplett ausgebrannt, um Spuren zu verwischen.

Hoffen auf Zeugenhinweise

Auch die Postniederlassung in Halberstadt ist in den vergangenen Jahren bereits mehrfach zum Ziel von Einbrechern geworden. Über Fahndungserfolge der Polizei ist bislang nichts bekannt geworden. Mit Blick auf die jüngsten Fälle hofft die Polizei auf Zeugenhinweise.

Wer Verdächtiges beobachtet oder merkwürdige Fahrzeugbewegungen registriert hat, wird geben, über Telefon (0 39 41) 67 41 93 die Polizei zu kontaktieren.