Halberstadt l Sieben Menschen hat die Halberstädter Feuerwehr in der Nacht aus einem brennenden Haus gerettet. Wie Feuerwehrsprecher Chris Buchold am Morgen informierte, war die Wehr in der Freitagnacht um 3.54 Uhr alarmiert worden.

In der Bleichstraße Halberstadts brannte ein Mehrfamilienhaus. Im Eingangsbereich des Hauses stand ein Elektroverteiler in Flammen. Das Treppenhaus war so schnell stark verraucht, dass die Menschen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen konnten. Zwei Bewohner, so Buchold, hatten sich aufs Dach begeben und wurden bei der Absuche des Hauses durch die Rettungskräfte entdeckt, während ein anderer Trupp die Flammen bekämpfte.

Drehleiter im Einsatz

Die Feuerwehrleute retteten die Menschen mit der Drehleiter aus dem Haus. Eine Person stand an einem Fenster zu Straßenseite, die anderen wurden von der Rückseite des Hauses gerettet. Vier Personen wurden ins Krankenhaus gebracht, drei konnten die Klinik aber schon wieder verlassen.

Bilder

Die Wehrleute waren bis gegen 8 Uhr mit Nachlöscharbeiten befasst.

Haus unbewohnbar

Im Einsatz waren neben der Hauptberuflichen Wachbereitschaft die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Halberstadt, der Atemschutzüberwachungszug Langenstein, drei Rettungswagen und die Polzei.

Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Familien konnten unter Begleitung am Morgen noch wichtige Unterlagen und persönliche Gegenstände aus den Wohnungen holen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.