Halberstadt (sc) l Die Elf ist in der Findungsphase, viele Neuzugänge stehen in der beginnenden Saison im Dienst des VfB Germania Halberstadt. Die Saison startet für Halberstadt vor dem offiziellen Start mit einem ganz besonderem Spiel, auf das sich nicht nur die Akteure um das Trainergespann Maximilian Dentz und Enrico Gerlach freuen. Auch viele Fußballfans haben sich den Termin schon rot im Kalender vermerkt: Am 18. Juli ist der 1. FCM in Halberstadt. Die Magdeburger, die nun erstmals in der zweiten Bundesliga spielen werden, reisen für ein Freundschaftsspiel in die Harzkreisstadt.

Anstoß der Begegnung wird um 18 Uhr am kommenden Mittwoch sein. Wie auf Nachfrage von Marlen Kappe zu erfahren war, sind die Reaktionen auf diese Begegnung positiv. „Die Sitzplätze sind so gut wie ausverkauft“, sagt Kappe, die für die Fußball-GmbH des VfB das Büro führt.

800 Fans aus Magdeburg

Dort rechnet man mit 600 bis 800 Fans der Blauweißen, die aus Magdeburg anreisen. Viele haben dem Vernehmen nach noch keine Karte gekauft, deshalb wird das Stadion am 18. Juli bereits ab 16.30 Uhr seine Pforten öffnen.

Dann können auch all jene, die in der Harzregion dem FCM die Treue halten, aber nicht jedes Spiel live erleben können, ihren Fußball-Idolen nahe kommen.

Dass die mittlerweile zwei Klassen höher spielenden Magdeburger nach Halberstadt kommen, hat auch für die Blauweißen einen sportliche Hintergrund, wie Trainer Dentz berichtet. „In Vorbereitungsspielen steigert man sich. Das heißt, man wählt, je näher der Saisonstart rückt, stärkere Gegner aus. Auch für uns wird es ein tolles Spiel, um zu sehen, wo wir mit dem jungen Team stehen. Die Jungs wollen zeigen, was sie drauf haben.“

Der Regionalligist hat viele neue Spieler in seinen Reihen, da ist so eine höherklassige Begegnung gut für die Teambildung. Neben der sportlichen Unterstützung bedeute so ein Freundschaftsspiel zudem auch einen wirtschaftlichen positiven Effekt. Im Vordergrund aber stehe, das betonen alle Beteiligten, dass es ein schöner Fußballabend wird.