Grundschule Schlanstedt mit neuem Projekt

Gesundheitprogramm Klasse 2000 für Erstklässler

Schlanstedt - rad

Das Unterrichtsprogramm „Klasse2000“ ist ein bundesweites Programm zur Gesundheitsförderung sowie zur Sucht - und Gewaltprävention, das nun auch in der Grundschule Schlanstedt angekommen ist.

„Dafür haben wir unsere erste Klasse ausgewählt“, erklärt Anika Schulze, Schulleiterin der Grundschule. Sie sei sehr froh und dankbar, dass sich unter den Eltern der Kinder Projektpaten gefunden haben, mit deren finanzieller Unterstützung dieses Präventionsprogramm gestartet werden kann.

Wichtige Themen werden abgedeckt

„Klasse 2000“ begleitet die Kinder nun über die gesamte Grundschulzeit von der ersten bis zur vierten Klasse und deckt spielerisch folgende Themen ab: „Gesund essen und trinken“, „Bewegen und entspannen“, „Sich selbst mögen und Freunde haben“, „Probleme und Konflikte lösen“ sowie „Kritisch denken und Nein-Sagen können“.

Die Inhalte werden den Schülern im Rahmen des regulären Unterrichtes vermittelt, von den Lehrkräften und durch speziell geschulte „Klasse2000“-Gesundheitsförderer. Teilnehmende Klassen erhalten jährlich ein Materialpaket mit Lehrer- und Schülerheften, Elternzeitungen, Postern, CDs und weiteren Materialien.

Bewusster leben und kompetent handeln

Hintergrund des Programms ist, dass die Schüler gesund aufwachsen sollen und eine positive Einstellung zu Körper und Gesundheit, Wissen um gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung, sowie Kompetenzen im Bereich der Konfliktlösung vermittelt werden. Zudem zählen zu den zentralen Aspekten die kritische Auseinandersetzung mit Alkohol, Tabak und - nicht zuletzt auch mit Werbung.

Das Programm ist in allen Bundesländern vertreten und hat im Schuljahr 2019/2020 deutschlandweit 3.933 Schulen mit 22.500 Klassen und 505.071 Kindern erreicht.

Finanziert wird das Programm über Spenden und Fördergelder, meist in Form von Patenschaften. Weitere Informationen und Materialien sind im Internet auf der Homepage www.klasse2000.de zu finden.