Tiergarten

Halberstadt: Neuer Unterschlupf für Wildtiere

Nistkästen für Fledermäuse und Vögel sowie zwei Insektenhotels sind im Rahmen eines Projektes im Halberstädter Tiergarten entstanden.

Von Sabine Scholz
Nistkästen für Fledermäuse und Vögel sowie zwei große Insektenhotels entstanden für den Halberstädter Tiergarten im Rahmen des KOSTAA-Projektes. Stellvertretend übergaben die Teilnehmer Ekaterina Tabakareva, Anleiter Hardy Richter, Dmitrii Dremov und Viktor Schäfer die Objekte an David Neubert (von links).
Nistkästen für Fledermäuse und Vögel sowie zwei große Insektenhotels entstanden für den Halberstädter Tiergarten im Rahmen des KOSTAA-Projektes. Stellvertretend übergaben die Teilnehmer Ekaterina Tabakareva, Anleiter Hardy Richter, Dmitrii Dremov und Viktor Schäfer die Objekte an David Neubert (von links). Foto: Sabine Scholz

Halberstadt - Nistkästen für Fledermäuse und Vögel sowie zwei Insektenhotels entstanden im Rahmen des KOSTAA-Projektes. Mit dem „KommunikationsTraining für Arbeit und Alltag“ (KOSTAA) hilft die Kreisvolkshochschule Harz nicht nur, das Sprachniveau von Migranten zu verbessern, sondern bietet auch Workshops und Praktika an.

Die über die KoBa aktuell vermittelten 15 Teilnehmer dieser aktiven Eingliederung eignen sich so über bestimmte Gebiete Fachwissen an. Der jüngste Holzworkshop dauerte zwei Wochen, die dabei entstandenen Objekte sollten sinnvoll sein – daher die Entscheidung für Nistkästen.

Die werden nun im Halberstädter Tiergarten aufgehängt. Die zwei Insektenhotels kommen ans Feuchtbiotop des Tiergartens. Stellvertretend für alle Teilnehmer des Holzworkschops übergaben Ekaterina Tabakareva, Anleiter Hardy Richter, Dmitrii Dremov und Viktor Schäfer die Objekte an David Neubert.