Weferlinger Allertal-Halle erfährt gründliche Reinigung

Handballer rücken der Schmiererei zu Leibe

Von Carina Bosse

Graffiti an der Weferlinger Allertal-Halle sorgen seit mehr als vier Jahren für Verärgerung. Jetzt haben Sportler die Initiative ergriffen, um die Schmiererei zu beseitigen.

Weferlingen l Ein mühseliges Unterfangen hatten sich die Weferlinger Handballer vorgenommen. Einige Spieler von Trainer Dirk Kuthe fanden sich bereit, zu Beginn der Sommerferien eine Grundreinigung der Weferlinger Allertal-Halle vorzunehmen.

Dazu gehörte in diesem Jahr vor allem die Beseitigung der seit einigen Jahren an der Fassade befindlichen Graffiti. Dirk Kuthe hat als Malermeister Erfahrung mit Farben und deren Zusammensetzung. Mit einem speziellen Graffiti-Entferner gingen er und seine Helfer ans Werk.

Der Entferner musste zunächst auf die Farbflächen aufgetragen und mit einer Bürste eingebracht werden. "Es ist wichtig, dass die Einwirkzeit genau eingehalten wird", sagte Dirk Kuthe, der als Gemeinderatsmitglied und stellvertretender Ortsbürgermeister von Weferlingen schon seit langem immer mal wieder die Diskussion um die Entfernung der Farbschmiererei im Rat verfolgt hatte.

Da nie eindeutig geklärt werden konnte, wer dafür verantwortlich zeichnete, hatte er nun selbst die Initiative ergriffen.

Einige Farben ließen sich ganz gut entfernen, während andere zunächst zäh kleben blieben. Insbesondere in die Fugen hatten sich die Farben regelrecht hineingefressen. "Das werden wir wohl mit diesem einen Einsatz noch nicht hinbekommen", meinte Dirk Kuthe, während Phillip Knoche eifrig mit einem Hochdruckreiniger die Farbe Strich für Strich verblassen ließ. Auch der kostenintensive, spezielle Entferner für Graffiti musste noch einmal nachgeholt werden, um die große Fläche reinigen zu können.

Unterdessen wurden in der Halle mit Hilfe eines meterhohen, fahrbaren Gerüstes die Deckenverstrebungen von einer zentimeterdicken Staubschicht befreit. Auch der Fußboden erfuhr eine Reinigung. An vielen Stellen hatten sich Kratzer und punktuelle Schmutzflecke in den Fußboden regelrecht hineingegraben.