Hessen (mhe) l Auf der geraden Strecke der Bundesstraße 79 zwischen Ortsausgang Hessen und den Kurven vor Hessendamm ereignete sich am Mittwochmorgen (18. November) ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurde laut Polizeibericht ein Pkw-Fahrer schwer verletzt. Die Bundesstraße war vorübergehend gesperrt.

Bei dem Verunglückten handelt es sich um einen 61-jährigen Mann aus Halberstadt. Er war mit seinem Pkw die Bundesstraße 79 in Richtung Niedersachsen unterwegs. Gegen 5.45 Uhr überholte er einen Lkw, obwohl sich nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei ein Traktor im Gegenverkehr befand.

Nach dem Überholmanöver scherte der 61-Jährige vor dem Lkw ein. Danach geriet sein Fahrzeug ins Schlingern, es kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals.

Um den Mann zu bergen, kamen auch etwa 20 Feuerwehrleute aus Hessen und Veltheim zum Einsatz. Deren Erstinformation, dass der Unfallfahrer im Pkw eingeklemmt war, hatte sich vor Ort aber nicht bestätigt. Der 61-Jährige wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht.

Die Bundesstraße 79 musste in diesem Straßenabschnitt bis etwa 8.30 Uhr gesperrt und der Verkehr weiträumig umgeleitet werden.

Dieser Abschnitt der Bundesstraße ist nach einer Fahrbahnsanierung erst vor wenigen Tagen wieder freigegeben worden.