Halberstadt l Am Freitag erlebten die Mitarbeiter in der Fundtierunterkunft zu Dienstbeginn eine Überraschung. „Direkt vor dem Katzenhaus standen eine schöne Transportbox, ein Katzenklo mit Deckel und Katzenfutter, ein Katzenspielzeug lag daneben. Nun sind das in der Regel keine ungewöhnlichen Spenden an den Tierschutzverein. Ungewöhnlich war die wunderschöne, sehr gepflegte und zutrauliche Katze in der Transportbox“, berichtet Waltraud Hammer, Vorsitzende des Tierschutzvereins Halberstadt.

Es wird angenommen, dass den Eigentümern der Abschied nicht leicht fiel. Die Mitarbeiter der Fundtierunterkunft bitten nun um einige Angaben zu Marie, die mit großen Augen fragend in die Welt schaut. „Wie heißt die Katze wirklich? Wir würden sie gern mit ihrem vertrauten Namen anreden. Hat sie einen Impfausweis? Wie alt ist sie und was für ein Umfeld hatte sie?“, so Waltraud Hammer. Mit diesen Angaben könnte die Katze gut vermittelt werden.

Pflegefamilie für Notfälle

„Eine weitere Bitte von uns ist, dass Katzenbesitzer in Not ihre Tiere nicht einfach aussetzen, sondern im Katzenhaus unter der Nummer (03941) 5 95 43 90 anrufen und nach einem Platz fragen. Wenn wir voll besetzt sind, haben wir eine Warteliste, in dringenden Notfällen haben wir eine Pflegefamilie.“

Interessenten, die einem der Schützlinge der Fundtierunterkunft ein neues Zuhause geben möchten, können das Katzenhaus besuchen.