Halberstadt (dpa) l Nach der Explosion in einem Wohnhaus in Halberstadt warten die Ermittler auf wichtige Gutachten. So müsse noch geprüft werden, wie hoch der bei der Detonation entstandene Schaden sei, sagte Staatsanwalt Hauke Roggenbuck am Dienstag. Derzeit werde gegen den 43 Jahre alten Mann ermittelt, der die Explosion vor mehr als zwei Wochen aus noch ungeklärter Ursache herbeigeführt haben soll.

Nach der Detonation fanden die Beamten große Mengen Chemikalien in dem zerstörten Einfamilienhaus. Sie stellten jedoch keine Gefahr dar und wurden legal erworben. Der 43-Jährige verlor bei der Explosion eine Hand und erlitt schwere Verbrennungen. Häuser im Umkreis mussten vorübergehend evakuiert werden.