Spenden und Fördergeld ermöglichen Ausbau im Freigehege des Katzenhauses

Neuer Fußboden für die Samtpfoten im Fundtierasyl

Halberstadt (sc) l Waltraud Hammer freut sich. Die bekennende Katzenliebhaberin und neue Vorsitzende des Halberstädter Tierschutzvereins kann einen Erfolg verkünden: im Freigehege des Katzenhauses in der Fundtierunterkunft wurde der Fußboden erneuert. Möglich wurden die Arbeiten dank der Finanzhilfe der Lotto-Toto_GmbH des Landes, Fördergeld vom Deutschen Tierschutzbund und Eigenleistungen der Mitglieder des Tierschutzvereins Halberstadt.

Wie Hammer berichtete, wurde der fast zehn Jahre alte Betonfußboden von der Firma Jörg Bätge mit einer Kunstharzbeschichtung saniert. "Damit wurden nicht nur die hygienischen Bedingungen für die Tiere im Freigehege verbessert, sondern auch die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter,", sagt Hammer, "denn der neue Boden ist pflegeleicht und desinfektionsmittelresistent."

Während der Fußbodensanierung hielten die Bundesfreiwilligen im Tierschutzverein die Betriebsbereitschaft des Katzenhauses aufrecht und versorgten außerdem noch die Tiere, die sie vorher für eine Woche ausgelagert hatten. "Ihnen gebührt ebenfalls ein großes Dankeschön", so Hammer.