Ermsleben (muß) l In Ermsleben im Landkreis Harz haben Unbekannte am Wochenende die Fassade eines Blumengeschäfts großflächig mit Altöl beschmiert. Die Polizei bezifferte den Schaden auf rund 5000 Euro, die Betreiber des Blumenladens schätzen die Sanierungskosten auf mindestens das Doppelte.

Die in der Nacht zum Sonnabend (17. Februar) beschmierte Fläche ist 14 mal zwei Meter groß. Das Blumengeschäft in Ermsleben hatte erst vor fünf Tagen neu eröffnet. Die beiden Inhaberinnen des Blumengeschäftes Sandra Gorspott (42) und Juliane Witkowsky (37) haben all ihre Kraft und ihre Finanzen in das Projekt gesteckt: "Wir denken, dass dem Täter gar nicht bewußt ist, was er angerichtet hat. Das Öl geht so tiefgründig in die Fassade, dass diese vollständig neu gemacht werden muss."

Zuspruch erhalten die Frauen von ihren Kunden und über Facebook. Juliane Witkowsky: „Viele wollen helfen. Einige haben sogar einen nicht ganz ernstgemeinten Vorschlag gemacht. Sie wollten Farbe mitbringen und die Ölschmiererei als Vorlage zu einem neuen Bild nutzen. Zum Beispiel, indem man Blüten in das Ölchaos malt."