Rabattverträge

Apotheker im Harz: Medikamentenmangel schon seit Jahren - Kritik an Lauterbach

Steffen Beyer ist Inhaber von drei Apotheken im Landkreis Harz. Auch er bekommt die Engpässe bei den Medikamenten zu spüren. Doch das Problem bestehe schon seit Jahren, sagt er. Wie das geändert werden könnte, dazu hat der 45-Jährige eine konkrete Idee.

Von Stephanie Tantius 26.09.2022, 17:22
Steffen Beyer ist Apotheker und Inhaber der Adler-Apotheke in Wegeleben (Foto), der Rats-Apotheke in Elbingerode und der Neue-Mothes-Apotheke in Gatersleben. Auch er spürt den Medikamentenmangel.
Steffen Beyer ist Apotheker und Inhaber der Adler-Apotheke in Wegeleben (Foto), der Rats-Apotheke in Elbingerode und der Neue-Mothes-Apotheke in Gatersleben. Auch er spürt den Medikamentenmangel. Foto: Stephanie Tantius

Wegeleben / Elbingerode - Steffen Beyer betreibt eine Apotheke in Wegeleben, eine Gatersleben und eine in Elbingerode. „Tendenziell wird der Medikamentenmangel immer schlimmer“, sagt der 45-Jährige. Warum die Situation nun noch einmal verschärft wird.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.