Neues Huy-Almanach für Grundschüler

„Rabenbuche“ als Überraschung

Die Antwort auf die Frage, wie die allererste Buche mal in den Huy gekommen ist, wird nun bald richtig bekannt werden. Katrin Packebusch hat der Grundschule Schlanstedt einen Klassensatz ihres neuen Buches übergeben.

Von Ramona Adelsberger
Die Jungen und Mädchen der dritten Klasse der Grundschule Schlanstedt freuen sich über einen Klassensatz der ?Rabenbuche", die von Karsten und Katrin Packebusch vom Huyland-Verlag sowie Bürgermeister Thomas Krüger (hinten, von links) übergeben worden sind.
Die Jungen und Mädchen der dritten Klasse der Grundschule Schlanstedt freuen sich über einen Klassensatz der ?Rabenbuche", die von Karsten und Katrin Packebusch vom Huyland-Verlag sowie Bürgermeister Thomas Krüger (hinten, von links) übergeben worden sind. Foto: Ramona Adelsberger

Schlanstedt - Diese Überraschung ist gelungen. Mit einem Klassensatz ihres jüngsten Buches „Die Rabenbuche“ haben Katrin und Karsten Packebusch als Inhaber des Huyland-Verlages die Grundschule Schlanstedt überrascht. Das Büchlein, das als zweites komplett eigenes Werk der Pabstorfer lllustratorin erschienen ist, richtet sich mit seinen Geschichten, Zeichnungen, Bastelanleitungen und Rezepten an die gesamte Familie und kann immer wieder hervorgeholt werden.

Mit großer Freude bedankt sich Schulleiterin Anika Schulze und betont, dass Lesen so wichtig sei. Sie erklärt, dass während der Homeschooling-Zeit vor allem die Lesekompetenz vieler Mädchen und Jungen auf der Strecke geblieben sei.

Lesekompetenz hat im Homeschooling gelitten

„Einige haben das Lesen sogar wieder so gut wie verlernt.“ Daher lege sie nun, gemeinsam mit dem gesamten Pädagogenteam, besonderen Wert auf die Lesekompetenz. „Unsere Lesepaten werden ihre Arbeit mit den Kindern wieder aufnehmen und wir werden in der Aula der Grundschule in Kürze eine Kinderbücherei einrichten.“ Zahlreiche Kinderbücher liegen schon bereit, weitere sind herzlich willkommen.

Katrin Packebusch erinnert sich noch gut an ihre eigene Kindheit, als es niemals ohne eine Geschichte ins Bett ging. Bei ihrer Tochter habe sie diese schöne Zeremonie dann fortgesetzt und diese wiederum liest nun ihrer eigenen Tochter gern vor.

„Leider nehmen sich viele Eltern heute nicht mehr die Zeit, um mit ihren Kindern zu lesen“, bedauert die Schulleiterin.

Möglicherweise wird nun mit der Geschichte der Rabenbuche das Interesse geweckt. Denn Katrin Packebusch hat hier ihre Idee umgesetzt, ein Mitmachbuch für viele Altersgruppen zu entwickeln. Hauptakteurin ist eine kleine Elfe, die, na klar, im Huy zu Hause ist und hier viel erlebt, gemeinsam mit ihren Freunden, unter denen sich auch Socke, der Waschbär befindet. Socke ist das Maskottchen des Huyland-Verlages und schon ein richtiger Medienstar in kleinen Videos bei Facebook, Instagram und YouTube.

Dritte Klasse gibt den Vorleser

Schulleiterin Anika Schulze entscheidet, dass der Klassensatz zunächst bei den Jungen und Mädchen der dritten Klasse landen soll. „Die Großen können den Jüngeren aus der ersten und zweiten Klasse dann vorlesen und über die Mitmachaktionen berichten.“ Und so erhält die dritte Klasse mitten im Unterricht plötzlich Besuch von Katrin und Karsten Packebusch, sowie von Huy-Bürgermeister Thomas Krüger (CDU), der noch einen ganzen Eimer voller Gummibärchen mitgebracht hat.

Klassenleiterin Andreas Bekuhrs ist voller Freude über diesen unverhofften Besuch und nimmt ganz vorsichtig eines der 25 Exemplare der „Rabenbuche“ in die Hand, um darin zu blättern und die liebevollen Zeichnungen zu bewundern. Und ihre Freude wird noch größer, als sie erfährt, dass die Geschichte im Huy spielt. „Wir beschäftigen uns im Sachkundeunterricht gerade mit dem Huy und haben ein kleines Wissensbüchlein angefertigt.“ Das neue Buch vom Huylandverlag ist dazu nun die perfekte Ergänzung.

Katrin Packebusch  hat die "Rabenbuche" geschrieben, einen Huy-Almanach für die ganze Familie. Lehrerin Andreas Bekuhrs zeigt das Huy-Büchlein, das sie mit den Grundschülern angefertig hat.
Katrin Packebusch hat die "Rabenbuche" geschrieben, einen Huy-Almanach für die ganze Familie. Lehrerin Andreas Bekuhrs zeigt das Huy-Büchlein, das sie mit den Grundschülern angefertig hat.
Foto: Ramona Adelsberger