Halberstadt/Quedlinburg l Es gibt Kindheitsträume, die können durchaus auch im reiferen Alter noch in Erfüllung gehen: Wer beispielsweise auf robuste „Wasserspielzeuge“ steht, mit „Radladern und Kippern“ auf Du und Du ist oder gern „meterhohe „Klettergerüste“ nimmt, dürfte beim Technischen Hilfswerk (THW) und den dortigen Fachgruppen voll auf seine Kosten kommen. Die blauen Engel sind immer dann zur Stelle, wenn spezielle technische Hilfe gebraucht wird und beispielsweise die regulären Feuerwehren an ihre Grenzen stoßen. Und dabei sind sie in aller Regel mit Technik im XXL-Format auf der Piste. Für die Mitarbeit in der blauen Truppe will das THW nun noch engagierter und aktiver die Werbetrommel rühren. Am Sonnabend starten die Halberstädter eine Werbeoffensive, die über das gesamte Jahr fortgesetzt werden soll.

Auftakt am 17. Februar geplant

Nach dem Auftakt am Samstag, 17. Februar, folgen bis Oktober vier weitere Termine, bei denen die THW-Mitstreiter sich und ihre Arbeit vorstellen wollen. Dabei seien Gäste stets zwischen 13 und 14 Uhr im Stützpunkt in der Friedrich-List-Straße 16 willkommen, kündigt THW-Sprecherin Sandra Pampus an.

Interessenten sind jederzeit willkommen

Wobei mithilfe der genannten Termine nur eine gewisse Kanalisierung erfolgen soll. „Wir sind grundsätzlich an jedem dritten Samstag im Monat vor Ort, warten die Technik und absolvieren unsere Ausbildung“, erklärt die 40-Jährige. Dabei seien Interessenten und potenzielle neue Mitstreiter jederzeit willkommen. Da es dann allerdings mitunter zeitliche Einschränkungen gebe, hätten die aktuell rund 65 Aktiven in Halberstadt nun feste Termine für die Mitgliederwerbung abgesteckt.

Aufgabenspektrum breit gefächert

Das THW Halberstadt konzentriert sich mit den Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen, Räumen und Bergen sowie Sprengen auf typische Einsätze nach Unglücksfällen und Katastrophen. Unvergessen ist seine Mitwirkung bei diversen Hochwasserkatastrophen, zuletzt im Sommer 2017 im Harz. Oder die Einsätze nach schweren Unglücken – beispielsweise die Stabilisierung eines Hauses nach einem Busunfall in der Harmoniestraße in Halberstadt oder vor Jahren das schwere Zugunglück bei Hordorf. Dabei kooperieren die Halberstädter häufig mit den Mitstreitern der THW Ortsgruppe in Quedlinburg. Auch dort läuft die Suche nach Nachwuchs permanent.

Wissen auch privat und im Beruf nutzbar

In Halberstadt, berichtet Sandra Pampus, sei die Zahl der Aktiven im Moment relativ konstant. „Trotzdem können und wollen wir die Hände nicht in den Schoss legen“, so die Sprecherin. Immer wieder gingen junge THW-Mitstreiter wegen Beruf oder Ausbildung weg, andere stießen altersbedingt an ihre Grenzen. Wobei das THW als technisch dominierte Truppe insbesondere auf die Chancen für junge Leute aufmerksam macht: „Bei uns gibt es viel zu lernen, was oftmals auch in Ausbildung und Beruf von Vorteil ist“, erinnert Pampus.

THW Halberstadt

Die Werbeoffensive des THW Halberstadt findet am 17.02., 21.04., 16.06., 18.08 und 20.10. jeweils von 13 bis 14 Uhr im Stützpunkt in der Friedrich-List-Straße 16 in Halberstadt parallel zur Aus-/Fortbildung statt. Weitere Infos unter (0 39 41) 60 71 56 oder unter www.thw-halberstadt.de.

THW Quedlinburg

Das THW Quedlinburg ist freitags (17 bis 19 Uhr/Jugend sowie 19 bis 22 Uhr/Erwachsene) in der Maasmühle (Quedlinburger Straße 1) in Wedderstedt aktiv. Auch hier sind interessierte Gäste jederzeits willkommen.