Huy-Neinstedt (vs) l Am Sonntag (9. August) fuhr ein 20-jähriger Mann aus Hamburg mit seinem Pkw Mini Cooper auf der L 84 aus Richtung Athentedt kommend in Richtung Huy-Neinstedt (Landkreis Harz). Etwa 500 m vor der Ortslage Huy-Neinstedt kam der 20-Jährige im Verlauf einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam am Straßenrand auf dem Dach zum Stehen.

Dabei verletzte sich der Mann schwer. Dies teilt die Polizei am Sonntag mit. Er wurde vom Rettungsdienst ins Ameosklinikum Halberstadt gebracht und dort stationär aufgenommen. Bei einer Befragung durch die Beamten des Polizeireviers Harz gab der 20-Jährige an, dass ein Reh die Fahrbahn kreuzte und er deshalb ausgewichen ist.

Während seiner Aussagen stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 20-Jährigen fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab dabei einen Wert von 1,04 Promille. Die Beamten leiteten gegen den Mann ein  Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein, ließen ihm eine Blutprobe entnehmen und stellten seinen Führerschein sicher.

In diesem Zusammenhang wurde bekannt, dass der 20-Jährige Fahranfänger ist. Der durch den Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 17.000 €.