Große Resonanz beim Tag der offenen Tür / Brunnen und Werk zu besichtigen

Wasserwerk lockt viele neugierige Menschen in die Klusberge

Wo kommt das Wasser aus unserer Leitung eigentlich her? Anlässlich des Weltwassertages versuchten Wasserversorger die unterschiedlichen Facetten des kühlen Nasses darzustellen. In Halberstadt öffnete das Kluswasserwerk seine Türen.

Halberstadt (tj) l Betrieben wird das Wasserwerk, das Halberstadt, Oschersleben und Wegeleben mit dem Nass versorgt, durch den Regionalversorger Trinkwasserversorgung Magdeburg (TWM). Erstmals wurde Besuchern die Möglichkeit gegeben, einen Blick in das Herzstück in den Klusbergen zu werfen. Nachdem in den vergangenen Jahren die Werkstore der Wasserwerke Colbitz, Lindau und Haldensleben geöffnet waren, wurde damit auch im vierten Hauptwasserwerk der TWM interessierten Bürgern Gelegenheit eingeräumt, sich mit der Technologie eines Wasserwerkes vertraut zu machen.

"Die Aktion entpuppte sich als voller Erfolg", resümierte Peter Bogel von der TWM zufrieden. Knapp 200 interessierte Bürger und einige Schülergruppen schauten den Mitarbeitern des Wasserwerkes neugierig über die Schultern. Auch Vertreter des Gesundheitsamtes und Mitarbeiter der Halberstadtwerke machten sich auf den Weg zum Wasserwerk.

Bei bestem Frühlingswetter führten insgesamt vier Mitarbeiter die Gäste durch das Wasserwerk und zu einem der vier genutzten Brunnen. Diese nutzt der Wasserversorger zur Gewinnung des im Wasserwerk aufbereiteten Grundwassers. Über die Mischung des im Werk aufbereiteten Grundwassers mit Fernwasser aus der Rappbodetalsperre zur Sicherung der Härte konnte man ebenfalls viel erfahren. Poster gaben eine Übersicht über die hohe Qualität des Wassers. "Alle Parameter der Trinkwasserverordnung werden, vom aus dem Kluswasserwerk gelieferten Trinkwasser, eingehalten", sagte Bogel. Wie gut der gesunde Durstlöscher schmeckt, konnte man an der Trinkwasser-Bar bei einer Verkostung des Trinkwassers beurteilen.

Gegen 15 Uhr war die Veranstaltung beendet. Die TWM-Mitarbeiter waren sichtlich zufrieden mit der großen Resonanz. "Von diesem großen Interesse waren wir schon ein wenig überrascht", so Bogel.

Wer die Öffnung der Wasserwerkstore verpasst hat, kann bei rechtzeitiger Anmeldung über die Telefonnummer (0 39 49) 48 57 eine individuelle Führung vereinbaren. Die Anmeldung kann aber auch über die Internetseite des Wasserversorgers angefragt werden.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.wasser-twm.de