Halberstadt l Der Markt der Märkte öffnet in zwölf Tagen in Halberstadt seine Pforten. Kaum ein anderes Ereignis lässt die Emotionen der Halberstädter und Gäste der Stadt so hoch kochen wie der traditionelle Weihnachtsmarkt. Bis 2014 immer wieder in der Kritik stehend, hat 2015 der Halberstädter Veranstalter Jens Ganso wieder die Regie über das bunte Treiben übernommen – mit Erfolg, denn Kritik hat es 2015 kaum gegeben.

Die Vorbereitung des Weihnachtsmarktes 2016 begann praktisch sofort nach Ende des Vorjahresmarktes. Händler und Fahrgeschäfte müssen langfristig gebucht werden, wenn dem Publikum etwas Besonderes geboten werden soll. Am Dienstag, dem 22. November, um 16 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Andreas Henke (Linke) mit dem Anschnitt eines Weihnachtsstollens das bunte Treiben auf dem Holz- und Fischmarkt, berichtet Jens Ganso auf Volksstimme-Nachfrage.

Außerdem bereichert erstmals ein Weihnachtsdorf auf dem Domplatz das weihnachtliche Ambiente in Halberstadt. Es öffnet anlässlich der Weihnachtshöfe am 25. November und schließt am 4. Dezember. Am 22. Dezember endet der Weihnachtsmarkt.

Jens Ganso hat noch ein As für den Winter 2016/2017 im Ärmel. Ab 17. Januar lädt der Halberstädter zur „Eiszeit“ in der Kreisstadt ein. Direkt vor dem Halberstädter Rathaus öffnet eine 450 Quadratmeter große Eislaufbahn für Groß und Klein, die bis zum 12. Februar Winterspaß pur bietet, so Jens Ganso.