Halberstadt (sr) l Der Feuerwerwehrnachwuchs aus Halberstadt darf mit Fug und Recht behaupten, der Beste zu sein. Die Kameraden haben gerade die Mitteldeutsche Meisterschaft der Jugendfeuerwehren in der Disziplin „Löschangriff nass“ für sich entschieden. „Unsere Mannschaft aus der Kreisstadt konnte gegen sechs andere Mannschaften die erste Platzierung erkämpfen“, berichtet Wehr-Sprecher Chris Buchold stolz. Ausgetragen worden ist der Wettstreit in Günthersdorf, einem Ortsteil der Stadt Leuna im Saalekreis.

Starter brillieren in Altersklasse A

Angetreten in der Altersgruppe A (10 bis 13 Jahre) hängten die Halberstädter die Kontrahenten mit einer Zeit von 34,43 Sekunden ab. Damit sind die Nachwuchskameraden rund neun Sekunden schneller gewesen, als die Zweitplatzierten aus Straach (Lutherstadt Wittenberg).

Höhere Altersklasse minimal schneller

Bemerkenswert sei, betont Chris Buchold, dass sich die Kameraden aus Halberstadt auch vor der Konkurrenz der höheren Altersklasse nicht verstecken müssten. Hätte es eine Gesamtwertung für alle 17 angetretenen Teams gegeben, wären die Halberstädter auf dem zweiten Platz gelandet. Die Sieger der Altersgruppe B, ein Team aus Landsberg, waren mit 33,75 Sekunden kaum eine Sekunde schneller als die jüngeren Kameraden.

Im Namen der Jugendwarte und Betreuer bedankt sich Buchold bei allen Helfern für die Unterstützung in der Vorbereitungsphase.