Haldensleben l Am Montag soll die Weihnachtstanne auf dem Marktplatz aufgestellt werden. Dann wird sich der Platz bald füllen mit Eisbahn, geschmückten Holzhäusern, Zelt und mehr. Richtige Weihnachtsstimmung wird am 5. Dezember einziehen, wenn der Sternenmarkt eröffnet wird.

Am Eröffnungstag und noch am 12. Dezember wird das Turmtheater mit einem Märchen aufwarten. Gespielt wird in diesem Jahr „Aschenbrödel“. Die Laienspielgruppe der Kästner-Grundschule stellt am 10. Dezember „Unruhe in der Wolkenstube“ vor. Die Kitas „Sonnenblume“, „Märchenburg“ sowie „Max und Moritz“ bringen an verschiedenen Tagen kleine Programme.

An jedem Abend gibt es wieder Licht- und Schattenspiele an der Rathausfassade. Im Sternenmarktzelt können die kleinen Besucher nicht nur filzen, sondern auch Papier schöpfen und Geschichten aus dem Märchenkoffer hören. Petra Huth von der Kulturabteilung der Stadtverwaltung kann noch viel mehr aufzählen, was der Sternenmarkt in diesem Jahr zu bieten hat.

Auch musikalische Unterhaltung wird der Sternenmarkt bieten. Am Eröffnungsabend spielt Noah Benedikt Saxophon, und es gibt einen Singer-Songwriter-Abend mit Hanna Simonis als Rottkehlchen im Sternenmarktzelt. Am 12. und 19. Dezember bietet der Irish Pub Irish Folk Musik live, um nur einiges zu nennen.

Täglich um 16.30 Uhr erklingt Trompetenmusik zur Weihnachtszeit. Um 17.15 Uhr kommt der Weihnachtsmann mit der historischen Feuerwehr, öffnet ein Türchen des Adventskalenders und verteilt Süßes. Es gibt auch wieder ein Streichelgehege.

Geöffnet ist der Sternenmarkt Montag bis Donnerstag von 15 bis 20 Uhr, Freitag von 15 bis 21 Uhr, Sonnabend von 13 bis 21 Uhr und Sonntag von 13 bis 20 Uhr. Darüber hinaus sei es möglich, dass Stände auch bis 22 Uhr geöffnet sind, sonnabends auch bis 23 Uhr, sagt Petra Huth.

In der nächsten Woche beginnt der Aufbau der Eisbahn, kündigt Antje Streck von den Stadtwerken an. Die Eisbahn gehöre zum Sternenmarkt einfach dazu, werde auch von anderen Firmen unterstützt. Seit 2010 seien die Besucherzahlen um 15 Prozent gestiegen, erläutert sie. Auch optisch wird die Eisbahn weiter aufgewertet, ergänzt Petra Huth, es werden eigens dafür noch weitere Straßenlaternen installiert. Tradition hat auch die Vorstellung „Rollsport on Ice“ der Abteilung Rollsport des Haldensleber Sportclubs. Die Sportler tauschen am letzten Abend des Sternenmarkts, am 20. Dezember, ihre Rollschuhe gegen Schlittschuhe aus.