Vereinsmeister 2015

Groß- und Wassergeflügel:

Eckard Minke, Orpington-enten gelb377 Punkte

Hühner:

Eckard Minke, Brabanter Bauernhühner wachtelfarbig 381

Zwerghühner:

Helmut Keller, Zwerg Welsumer rost-rebhuhnfarbig 382

Tauben:

Dieter Parthey, Mittelhäuser weiß 379

Beste Kollektion:

Robert Hermes, Deutsche Zwerghühner rot-gesattelt

Bester Gastaussteller:

Dietmar Jörend (Weferlingen), Asil rot-bunt 383

V-Tiere:

Robert Hermes, Helmut Keller, Dietmar Jörend

Bülstringen l Zahllose Stunden ihrer Freizeit haben die Mitglieder des kleinen Rassegeflügel- zuchtvereins 1888 Haldensleben in den vergangenen Wochen in die Vorbereitung ihrer diesjährigen Ausstellung gesteckt. Mit Erfolg, denn die mittlerweile 91. Vereinsschau konnte sich im Bülstringer Begegnungs- zentrum sehen lassen. Die rund 200 Tiere der Ausstellung boten ein repräsentatives Bild quer durch die Geflügelzucht.

„Das konnten wir nur dank unserer Gastaussteller schaffen“, dankte Vereinsvorsitzender Eckhard Hermes allen, die ihre Tiere präsentiert hatten. Stellvertretend für alle nannte er den Weferlinger Verein „Grauer Harm“, der mit einer relativ großen Tierzahl zu einer breiten Rassen- und Farbvielfalt beigetragen hatte. Aber auch seinen Vereinsmitgliedern und insbesondere den fleißigen Frauen gebühre Dank und Anerkennung für ihr Engagement.

Nicht nur die Tauben, Zwerghühner, Hühner, Enten und Gänse gaben der Schau das gewisse Etwas, die Frauen verwöhnten auch mit allerlei Imbiss-, Kuchen- und Getränkeangeboten. Besonders die Kinder hatten ihren Spaß an einer Verlosungsaktion mit zahlreichen Preisen vom Kleinstgewinn bis hin zum größeren Präsent.

Bis kurz vor Ausstellungsbeginn hatten die Zuchtfreunde noch an ihrem Schaukatalog gefeilt, nachdem die vier Preisrichter ihr Urteil gefällt hatten. „Dieser Katalog kostet uns immer große Mühe und viel Zeit“, so Eckhard Hermes. Deshalb sei auch hier ein großer Dank ausgesprochen. Und wenn dann mal etwas nicht ganz richtig vermerkt worden sei, dann „bitte ich um Nachsicht“. Die Kataloge sind unter Zuchtfreunden sehr beliebt, bieten sie doch vor allem die Möglichkeit, mit gleichgesinnten Zuchtfreunden einer Rasse ins Gespräch zu kommen.

In diesem Jahr stand die Ausstellung ganz im Zeichen des Gedenkens an Bernhard Hermes. Der Zuchtfreund war vor kurzem im Alter von 79 Jahren verstorben. Bis zuletzt kümmerte er sich selbst um seine Tiere und errang im Laufe von Jahrzehnten viele züchterische Erfolge und Preise. Rund 60 Jahre hatte er dem Verein angehört, lange Jahre davon als zweiter Vorsitzender. „Wir werden ihn sehr vermissen, seine Erfahrungen waren für uns von unschätzbarem Wert“, sagte Eckhard Hermes.

Bei den Vereinsmeistern setzten sich einmal mehr vor allem die erfahrenen Zuchtfreunde wie Eckard Minke, Helmut Keller und Dieter Parthey mit ihren Tieren an die Spitze (siehe Info-Kasten).

Doch vor allem ging es dem RGZV 1888 Haldensleben darum, anderen ihr Hobby zu präsentieren zu können und dabei vielleicht sogar den einen oder anderen dafür interessieren und begeistern zu können. „Wir freuen uns über jeden, der dich der Geflügelzucht zuwendet und vielleicht sogar bei uns mitmacht“, betonte der Vereinsvorsitzende. Sehr froh war er, dass mit Adrian Fahr aus Oschersleben und Johannes Täger aus Ivenrode auch zwei Jungzüchter ausstellten.

Zur offiziellen Eröffnung der Schau hatten sich auch die Bürgermeister von Haldensleben, Regina Blenkle, und von Bülstringen, Sven Fahrenfeld, bei den Züchtern im schmuck dekorierten Begegnungszentrum eingefunden.