Bauen

Arbeiten am Hort in Erxleben verzögern sich nochmals

Der Hort neben der Grundschule in Erxleben sollte ursprünglich mit Beginn des neuen Schuljahres 2022 in Betrieb genommen werden. Eltern sind verärgert, denn auch die Übergabe im Oktober musste verschoben werden. Bauamtsmitarbeiterin Anke Osterburg-Piele erklärt, warum es zu weiteren Verzögerungen der Baumaßnahme kommt.

Von Anett Roisch 15.11.2022, 19:53
Mit Fenster und Türrahmen statteten  Andy Mädicke und Chris Kosmitzki das Hortgebäude aus. Die Tischler sind mit ihrer Arbeit fertig. Probleme gibt es bei den Estrichböden, die nach den Messungen des Bodenverlegers lange Zeit noch zu feucht waren, um alle Räume mit Belag auszustatten.
Mit Fenster und Türrahmen statteten Andy Mädicke und Chris Kosmitzki das Hortgebäude aus. Die Tischler sind mit ihrer Arbeit fertig. Probleme gibt es bei den Estrichböden, die nach den Messungen des Bodenverlegers lange Zeit noch zu feucht waren, um alle Räume mit Belag auszustatten. Foto: Anett Roisch

Flechtingen/Erxleben - „Der Hortneubau in Erxleben sollte im Oktober übergeben werden, doch es gibt einige Schwierigkeiten“, erklärte Anke Osterburg-Piele, Mitarbeiterin der Verwaltung, bei der jüngsten Zusammenkunft des Verbandsgemeinderates in Flechtingen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.