Haldensleben l Im Vergleich zum Juli ist die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Börde im August leicht gesunken. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt bei 5,4 Prozent und damit deutlich unter der Arbeitslosenquote für Sachsen-Anhalt von 7,6 Prozent.

„Der im Juli zu beobachtende saisontypische Anstieg der Arbeitslosigkeit ist gestoppt. Die nachlassende Zahl der Entlassungen und der Anstieg der Beschäftigungsaufnahmen sind jedoch Indikatoren für einen Herbstaufschwung, der zu einem weiteren Absinken der Arbeitslosigkeit führen wird“, sagte Matthias Kaschte, Chef der Magdeburger Arbeitsagentur, bei der Präsentation der Augustzahlen.

Geringste Quote in Wolmirstedt

Mit Blick auf die vier Geschäftsstellen im Landkreis Börde zeichnet sich weiterhin ein unterschiedliches Bild. Die geringste Arbeitslosenquote weist weiter die Geschäftsstelle Wolmirstedt mit 4,2 Prozent aus. Hier hat sich die Arbeitslosigkeit von Juli auf August um 67 auf 1227 Personen verringert. Das waren zudem 51 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr.

Ebenfalls verringert hat sich die Zahl der Arbeitslosen im Geschäftsstellenbereich Haldensleben. Hier waren im Vergleich zu Juli 61 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Insgesamt weist der Bereich Haldensleben aktuell 1409 Personen ohne Arbeit aus. Das waren 106 Arbeitslose weniger. Aktuell liegt die Arbeitslosenquote bei 4,7 Prozent.

Um 20 Personen auf insgesamt 805 Menschen hat sich die Arbeitslosigkeit von Juli auf August im Geschäftsstellenbereich Wanzleben verringert. Das bedeutet eine Arbeitslosenquote von 4,9 Prozent, vor einem Jahr lag sie noch bei 5,1 Prozent.

1784 freie Stellen

Der einzige Geschäftsstellenbereich in der Börde, in dem die Arbeitslosigkeit im August gestiegen ist, ist Oschersleben. Hier waren im August 37 Menschen ohne Arbeit mehr gemeldet als im Vormonat. Aktuell sind im Bereich Oschersleben 1615 Personen ohne Arbeit gemeldet, heißt es in der Statistik. Die Arbeitslosenquote liegt hier bei 8,5 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 9,1 Prozent.

Weiterhin hoch ist die Zahl der freien Arbeitsstellen im Landkreis Börde. Im August belief sich der Bestand auf 1784. Im Vergleich zum Juli ist der ist der Bestand um 194 und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 80 Stellen angestiegen. Arbeitgeber meldeten 509 neue Arbeitsstellen, 84 mehr als vor einem Jahr, teilt die Agentur für Arbeit mit. Seit Januar gingen 3145 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Anstieg um 4 Arbeitsstellen.